Als bibliophiles und wissenschaftliches Antiquariat unterhalten wir hier ein umfangreiches Angebot an seltenen und wertvollen Büchern aus vielen Interessengebieten.

Unser Antiquariat wurde 1987 in Vaihingen an der Enz gegründet und verlegte 1993 mit Eröffnung eines Ladengeschäfts seinen Sitz nach Karlsruhe.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Februar 2024 – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist jetzt zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir stellen aus: Bücher-Sonntag, Börse für antiquarische Bücher. 25. 02. 2024 – Wohnung Emil Löwenbach (Einrichtung von Adolf Loos), Reischachstr. 3, 1010 Wien – buechersonntag.blogspot.com – 30. Leipziger Antiquariatsmesse 21.-24. März 2024, Halle 5 der Leipziger Buchmesse, Do.-So. 10.00-18.00 Uhr – www.abooks.de

Kinder- und Jugendbücher / Märchen und Sagen / Volksbücher

Die Liste enthält 384 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
1 Cizek-Schule – Cizek, Franz. Children’s coloured paper work. Wien, Schroll & Co. 1927. 4°. 32 S. (Textheft) u. 24 (21 farb.) Tafeln. Orig.-Papp-Flügelmappe mit farb. Deckelbild.

Vgl. Bisanz-Bubriski 34. LKJ I, 264. Österr. Kinderbücher 46 (mit Abb.). Ries 467, 1. – Erste englische Ausgabe. – Die Mappe enthält auch Arbeiten des Kurses für Jugendkunst, so von Eva Friedländer und Leopoldine Kastner. – „Der eigentliche Grund einer so begeisterten Aufnahme und raschen Beliebtheit dieser Technik in der Schule muß in der großen Freude der Jugend am Buntpapierschnitte gesucht werden. Eben in dieser Freudigkeit, mit der eine Arbeit getan wird liegt ihr erzieherischer Wert…“ (aus dem Vorwort zur deutschen Ausgabe). – F. Cizek (1865-1946) „gilt als Begründer des Jugendkunst-Unterrichts und fand mit seinem Wirken auf diesem Gebiet auch viele Anhänger im Ausland, besonders in England und den USA. Seine kunsttheoretischen Ansichten wurden bahnbrechend für die Entwicklung des Bilderbuches und die Illustration in Kinderbüchern“ (LKJ). – Rücken mit Fehlstellen und etwas beschädigt, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Kinderkunst

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Sträßle, Franz. Handbuch der Naturgeschichte aller drei Reiche für die Jugend und das Volk. 3. wesentlich verbesserte und vermehrte Auflage. Stuttgart, Wilhelm Nitzschke o. J. (um 1875). Gr.-8°. XIV, 602 S., [1] Bl. mit Frontispiz in Holzstich, 500 Abb. auf 34 handkol. lithogr. Tafeln und 3 getönten Tafeln von Fr(iedrich) Specht sowie zahlr. Holzstichen im Text. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel, Rückenvergoldung u. goldgepr. Deckelillustration.

Klotz 7168/30. Oldenburg, Sachbücher S. 144. Ries 890, c. Wegehaupt II, 3318. – Die Erstausgabe erschien 1858. – „Eine populär naturwissenschaftliche Schrift“, die die Jugend bekannt macht mit dem „Entstehen, Wachsen und Vergehen der Naturkörper.“ – Exlibris, die Tafeln teils stärker gebräunt, im Text stellenweise etwas braunfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Botanik, Naturwissenschaften, Nitzschke, Zoologie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Spiele – Des Kindes liebstes Spiel. (Berlin), Luxuspapierfabrik A. Sala o. J. (um 1900). 33 x 25 cm. 6 chromolithogr. Tafeln (32 x 23 cm.), 91 chromolithogr. Einsteckfiguren (Personen, Tiere und Gegenstände) und 6 Karten (als Vorlagen). Orig.-Pappkassette mit chromolithogr. Deckelbild (Mutter mit vier Kindern in einem Park). (Verlags-Nr. 4505).

Prächtig ausgestattetes Beschäftigungsspiel mit idyllischen Genreszenen: Bauernhof, Flusslandschaft mit Windmühle und Pferdestall, Alpenlandschaft, Winterlandschaft, Familie im Garten und Strandszene. Laut den Vorlagen ist das Spiel mit 87 Figuren vollständig, hier sind zusätzlich 4 Orig.-Einsteckfiguren (fliegende Taube, Segelschiff und 2 Hunde) beigefügt, davon 2 doppelt vorhanden. Außerdem sind noch 7 weitere chromolithogr. Figuren beigefügt. – Sehr schönes Exemplar.

Schlagwörter: Spiele

Details anzeigen…

1.400,--  Bestellen
1 Bötticher, Georg. Der Verwandlungskünstler. Ein komisches Bilderbuch von Lothar Meggendorfer. Mit Versen von Georg Bötticher. 2. Aufl. Esslingen und München, J. F. Schreiber o. J. (1909). 4°. [7] Bl. (das letzte auf den hinteren Innendeckel montiert) mit farblithogr. Illustrationen; der Vorderdeckel und 6 Bl. mit runder Ausstanzung. Farbig illustr. OHln. (Verlags-Nr. 197).

Krahé 126. Ries 714, 112. – Sehr seltenes Spielbilderbuch. Die erste Ausgabe erschien 1899. – Der Vorderdeckel und 6 Bl. im oberen Drittel mit einem ausgestanzten Kreis für den Kopf einer Figur auf dem letzten Blatt. So erscheint das Gesicht der Figur beim Umblättern jeweils in anderer Verkleidung: Kasper mit Frack und Zylinder, Diener, Wanderer, Onkel Kluge als Reisender, Reiter und Radfahrer. – Wohl Variante ohne den Gummikopf auf dem letzten Blatt statt des farblithogr. Gesichts. – Mit Versen von G. Bötticher (1849-1918), dem Vater von Joachim Ringelnatz, der zahlr. Kinderbücher verfaßt hat. – Rücken fachgerecht erneuert, Buchblock neu eingehängt und die Blätter im Falz mit Papierstreifen verstärkt, im unteren Blattrand teils leicht fingerfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Spielbilderbücher

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
01 (Meggendorfer, Lothar). Lustige Zoologie. Ein Verwandlungsbilderbuch. (Esslingen, J. F. Schreiber) o. J. (1901). 8°. 20 einmal horizontal in der Mitte durchgschnittene chromolithogr. Tafeln. Farbig illustr. OKart. (Verlags-Nr. 65).

Hobrecker, Braunschweig 5078. Katzenheim S. 227. Krahé 87 u. S.105. Ries S. 55 (Anm. 3), 145 u. 714, 119. Wegehaupt II, 2078 (abw. datiert). – Das seltene letzte Verwandlungs-Bilderbuch von Meggendorfer. Die Tafeln mit humorvollen Tierdarstellungen sind in zwei Streifen zerteilt, die unabhängig voneinander geblättert werden können, so daß zahlreiche Bildkombinationen möglich sind. Das Bilderbuch basiert auf einem Bleistiftmodell Meggendorfers, das sich im Besitz von Rolf von Hoerschelmann befand. Hoerschelmann schreibt in einem Brief an K. Hobrecker (28. 10. 1921): „…daß ich kürzlich ein original handgezeichnetes Bilderbuch von Lothar Meggendorfer erworben habe. Es sind vorzüglich gezeichnete Tiere…“. – Rücken erneuert, Vorderdeckel mit Knickspur, einige Tafeln mit Buntstiftkritzeleien, 1 Tafel mit geklebten Einrissen, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Schreiber, Spielbilderbücher

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Hauff, Wilhelm. Märchen. 6. Aufl. Stuttgart, Brodhag’sche Buchhandlung 1842. Kl.-8°. 2 Bl., VIII, 432 S. mit radiertem illustr. Titel u. 5 Radierungen in Sepiadruck v. J(ohann) B(aptist) Sonderland. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Romantikervergoldung.

Bang S.139 (mit Abb. Tafel 58). Goed. IX, 214, 24. Hauswedell 555. Hobrecker S. 111 u. 150. Klotz 2387/283. Robinson u. Struwwelpeter 58 (mit Abb. S. 51). Rümann 159. Rümann, Illustr. Bücher 2439 (Verlag: Scheible, Rieger & Sattler). Seebaß II, 761. Stuck-Villa I, 137 (mit farb. Abb. S.25). Wegehaupt I, 882. – Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Die ursprünglichen Ausgaben erschienen 1826-28 unter dem Titel „Märchenalmanach für Söhne und Töchter gebildeter Stände“. – „Die Ausgabe von Hauffs Märchen… mit radierten Tafeln Sonderlands, sind… Beispiele feinsten Geschmacks, persönlichster Anteilnahme des Künstlers am Buche.“ (K. Hobrecker). Die Brodhag’sche Buchhandlung wurde 1827 gegründet und am 15. Juni 1842 an Scheible, Rieger & Sattler verkauft. (Vgl. U. Liebert, Geschichte der Stuttgarter Kinder- und Jugendbuchverlage im 19. Jahrhundert S. 24). – Einband etwas berieben, Ecken bestoßen, stellenweise etwas braunfleckig und gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Brodhag, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Märchen u. Sagen, Romantik

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Schwab, Gustav. Die Deutschen Volksbücher für Jung und Alt wieder erzählt. Vierte Auflage, mit 180 Illustrationen von Wilhelm Camphausen, Anton Dietrich, Adolf Ehrhardt, Theodor Grosse, Joseph Manes, Theobald v. Oer, Oskar Pletsch und Emil Sachse in Holzschnitt ausgeführt durch Hugo Bürkner. Stuttgart, Liesching 1859. Gr.-8°. X S., [1] Bl., 755 S., [2] Bl. mit (inkl. Schmucktitel) 180 Holzschnitten. OHldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. figürlicher Romantikerverg.

Goed. VII, 251, 16. Hobrecker, Braunschweig 7072. Kosch 6665/230. Rümann, Illustr. Bücher 246 (dat. falsch 1858). Rümann, Kinderbücher, 310. Seebaß I, 1777. Vgl. Wegehaupt II 3085 (5. Aufl.). – Erste illustr. Ausgabe mit den romantischen Illustrationen von führenden Künstlern der Dresdener und Düsseldorfer Schule. – Erschien gleichzeitig auch bei Bertelsmann in Gütersloh. – Einer der wichtigsten Beiträge Schwabs hinsichtlich der Entwicklung der Jugendlektüre war die Bearbeitung der Volksbücher. – Mit der „Vorstellung einer Verbindung von Religion, Sittlichkeit und Dichtung die sich bis zu dem Frühromantiker W. H. Wackenroder zurückverfolgen läßt, setzt sich Schwab ganz bewußt in Gegensatz zu bestimmten, von ihm abgelehnten Tendenzen seiner Zeit, in der … ‚das Junge Deutschland den Greuel der Verwüstung aufpflanzen wollte‘“ (LKJ). – Enthält u. a. die bekannten Volksbücher: Der gehörnte Siegfried, Die schöne Magelone, Genovefa, Das Schloß in der Höhle Xa Xa, Griseldis, Robert der Teufel, Die Schildbürger, Die vier Heymonskinder, Die schöne Melusina, Doctor Faustus, Fortunat und seine Söhne. – Rücken etwas berieben, durchgehend etwas stockfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Volksbücher

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Wiener Werkstätte – Die Jagd. Ein Aufstellspiel. Wiener Werkstätte o.J. (um 1918). 31 x 38,5 cm. 2 Ausschneidebögen mit farbigen Figuren auf kräftigem Papier in dunkelroter Orig.-Flügelmappe mit schwarzem Deckeltitel.

Vgl. Abb. in Schweiger, Wiener Werkstätte S. 78 (″Die Stadt“ mit später vermutetem Erscheinungsjahr). – Äußerst seltene Ausschneidebögen aus der Wiener Werkstätte. Insgesamt erschienen vier verschiedene Mappen (Das Dorf, Die Stadt, Die Jagd u. Die Wallfahrt) mit unterschiedlicher Anzahl von Ausschneidebögen. Um 1907/08 erschienen in der Wiener Werkstätte auch Bilderbögen. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Jugendstil, Spiele, Wiener Werkstätte, Wiener Werkstätte

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Olfers, Marie v. Naseweiß und Daemelchen. München, Fr. Bassermann o. J. (1878). 4°. 23 unbez. eins. bedr. Bl. mit 22 farblithogr. Illustrationen. OHln. mit farblithogr. Deckelbild.

Bilderwelt 1640. Ries 758, 6. Wegehaupt II, 2537. – Erste Ausgabe. „Ziemlich selten“ (A. Seebaß), wie alle Bilderbücher von M. v. Olfers. – Die dilettierende Berlinerin Marie von Olfers (1826-1924), Großtante der „Wurzelkinder“-Autorin, ist ein Naturtalent und eine der genuinen Begabungen des deutschen Bilderbuchs. Die von ihr verfaßten Märchenbilderbücher, die sie meist im Selbstverlag herausgab, spielen in faszinierender Weise mit dem Unheimlichen und Bedrohlichen“ (H. Ries in Bilderwelt). – M. v. Olfers, Tochter des Generaldirektors der Berliner Museen Ignaz v. Olfers (1793-1872) und von Hedwig v. Olfers, geborene Staegemann (1799-1891), Schriftstellerin, Bilderbuchkünstlerin, Malerin und Kunstgewerblerin, lebte in Berlin. Sie „war eine Naturbegabung, der es gelang, eine naive Bildsprache für märchenhafte und naturpoetische Stoffe zu entwickeln, in der sie in scheinbar idyllischen Handlungen hintergründige Ängste und Gefährdungen mit einfachsten zeichnerischen Mitteln formulierte; mit diesem Talent folgt O. der psychologischen Tradition der deutschen Romantik (sie verkehrte in ihrer Jugend im Kreis der Töchter Bettina v. Arnims, geb. Brentano); zugleich stehen O.s Schöpfungen im Gegensatz zur seelenlosen Verniedlichung und Verharmlosung, wie sie im Kinderbuch so häufig gepflegt werden; ihre Nichte Sybille v. O., die hinter der spezifischen Begabung O.s zurückbleibt, empfing von ihr wesentliche Anregungen“ (H. Ries). – Rücken etwas fleckig, eine Ecke am Vorderdeckel abgestoßen, Innengelenke mit Leinenstreifen verstärkt, gutes Exemplar.

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Das Neue Universum. Die interessantesten Erfindungen und Entdeckungen auf allen Gebieten. Ein Jahrbuch für Haus und Familie besonders für die reifere Jugend. 16. Jahrgang. Mit einem Anhang zur Selbstbeschäftigung „Häusliche Werkstatt“. Stuttgart, Berlin, Leipzig, Union Deutsche Verlagsanstalt o. J. (1895). Gr.-8°. Titel, 396 S. mit farb. mehrf. gefalt. Frontispiz, 12 (4 farb.) Tafeln u. zahlr. Abb. nach Holzstichen. Farbig illustr. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel.

Vgl. Oldenburg, Sachbücher S. 189. – Mit interessanten naturwissenschaftlichen und technischen Beiträgen (Auto, Eisenbahn, Fahrräder, Photographie, Tiere, Astronomie etc.). – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Eisenbahn, Erfindungen, Jahrbücher, Union Deutsche Verlagsanstalt

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Munari, Bruno. Jimmy has lost his cap. Were can it be? Cleveland and New York, The World Publishing Company (1959). 4°. [12] S. mit farb. Illustrationen, davon 3 mit Teilen zum Aufklappen. Farbig illustr. OHln.

Laub 214. – Erste Ausgabe dieses originellen Spielbilderbuchs. Selten, wie alle Bilderbücher des Künstlers. Erschien zeitgleich auch in Toronto. – Jimmy sucht seine Mütze im Kleiderschrank, hinter einem Sessel, im Kühlschrank, im Wäschekorb und „bam, smash, crash and wham … then Jimmy discovers his is …“ (on his head). – „So einfach die Geschichte ist, so köstlich ist sie arrangiert und in großformatigen Bildern, die einigen Mut zur geschlossenen Farbfläche verraten demonstriert“ (P. Laub). – Bruno Munari (1907-1998) begann als futuristischer Maler, arbeitete als Industrie-Designer, konstruierte berühmte Mobiles und Spielzeug. – „Einer der unmittelbar nach Kriegsende aktivsten und einfallsreichsten Künstler auf dem Gebiet der Verwandlungsbücher war der Italiener Bruno Munari… Daß diese liebenswürdig verspielten Bilderbücher keinen deutschen Verleger gefunden haben, ist einigermaßen unverständlich. Zunächst mögen es wirtschaftliche Gründe gewesen sein, die eine Übernahme verhindert haben. In der Hauptsache aber war es vermutlich der mangelnde Mut zum spielerischen Experiment…“ (H. Krahé in „Historische Aspekte zur Jugendliteratur“, Stgt. 1974, S. 90). – „Dieser Künstler hat ab 1945 das Bilderbuch erneut zum Gegenstand experimenteller Umgangsweisen mit dem Medium „Buch“ gemacht. In seinen Büchern (vor allem der Reihe „I Libri Munari“, alle bei Mondadori) konnten die damals vielleicht erstaunten kindlichen oder erwachsenen Benützer allerlei Türchen und Fenster öffnen und auf- und ausklappen, es gibt viele Überraschungen und komische und (damals) ungewohnte Effekte – in einem Wort: das Buch wird zum Objekt, an dem man sich aktiv betätigt… ″ (F. C. Heller in Keune, Kat. 46, Nr. 1). – Innengelenke etwas angeplatzt, durchgehend etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Amerikanische Kinderbücher, Spielbilderbücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Munari, Bruno. The birthday present. (Deckeltitel). Cleveland, New York, The World Publishing Company (1959). 4°. [12] Bl. in verschiedenen Formaten mit farb. Illustrationen, die letzte Tafel mit Teilen zum Aufklappen. Farbig illustr. OHln.

Erste amerikanische Ausgabe dieses originellen ital. Spielbilderbuchs. Selten, wie alle Bilderbücher des Künstlers. – Bruno Munari (1907-1998) begann als futuristischer Maler, arbeitete als Industrie-Designer, konstruierte berühmte Mobiles und Spielzeug. – „Einer der unmittelbar nach Kriegsende aktivsten und einfallsreichsten Künstler auf dem Gebiet der Verwandlungsbücher war der Italiener Bruno Munari… Daß diese liebenswürdig verspielten Bilderbücher keinen deutschen Verleger gefunden haben, ist einigermaßen unverständlich. Zunächst mögen es wirtschaftliche Gründe gewesen sein, die eine Übernahme verhindert haben. In der Hauptsache aber war es vermutlich der mangelnde Mut zum spielerischen Experiment…“ (H. Krahé in „Historische Aspekte zur Jugendliteratur“, Stgt. 1974, S. 90). – „Dieser Künstler hat ab 1945 das Bilderbuch erneut zum Gegenstand experimenteller Umgangsweisen mit dem Medium „Buch“ gemacht. In seinen Büchern (vor allem der Reihe „I Libri Munari“, alle bei Mondadori) konnten die damals vielleicht erstaunten kindlichen oder erwachsenen Benützer allerlei Türchen und Fenster öffnen und auf- und ausklappen, es gibt viele Überraschungen und komische und (damals) ungewohnte Effekte – in einem Wort: das Buch wird zum Objekt, an dem man sich aktiv betätigt… ″ (F. C. Heller in Keune, Kat. 46, Nr. 1). – Durchgehend etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Amerikanische Kinderbücher, Spielbilderbücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Munari, Bruno. Who’s there? Open the door! (Deckeltitel). Cleveland, New York, The World Publishing Company (1957). 4°. [6] Bl. in verschiedenen Formaten mit farb. Illustrationen zum Aufklappen. Farbig illustr. OHln. mit kl. ausgestanztem runden Guckloch am Vorderdeckel.

Erste amerikanische Ausgabe dieses originellen ital. Spielbilderbuchs. Selten, wie alle Bilderbücher des Künstlers. – Bruno Munari (1907-1998) begann als futuristischer Maler, arbeitete als Industrie-Designer, konstruierte berühmte Mobiles und Spielzeug. – „In Sammlerkreisen ist er so etwas wie ein Geheimtipp: der Italiener Bruno Munari, 1907 in Mailand geboren und 1998 dort gestorben. Nach seinen Kunststudium war er zunächst als futuristischer Maler tätig, doch bald setzte sich der Drang zur Bewegung in seinen künstlerischen Elementen durch. Er begann Mobiles und Spielzeug zu konstruieren. 1945 war das entscheidende Jahr, in denen der Mailänder Verlag Mondadori gleich fünf Bilderbücher von Munari herausbrachte, in denen er seine Geschicklichkeit im Spiel mit den Buchseiten unter Beweis stellte. Von seinen zehn Bilderbüchern kamen in den Jahren zwischen 1957 und 1959 acht anglo-amerikanische Nachdrucke heraus. Und seine ab 1949 erschienenen „Libri Illegibili“ (Unlesbare Bücher) brachten ihm 1958 Anerkennung durch die Goldene Medaille der Triennale Milano“ (P. Laub, Spielbilderbücher S. 28). – „Dieser Künstler hat ab 1945 das Bilderbuch erneut zum Gegenstand experimenteller Umgangsweisen mit dem Medium „Buch“ gemacht. In seinen Büchern (vor allem der Reihe „I Libri Munari“, alle bei Mondadori) konnten die damals vielleicht erstaunten kindlichen oder erwachsenen Benützer allerlei Türchen und Fenster öffnen und auf- und ausklappen, es gibt viele Überraschungen und komische und (damals) ungewohnte Effekte – in einem Wort: das Buch wird zum Objekt, an dem man sich aktiv betätigt… ″ (F. C. Heller in Keune, Kat. 46, Nr. 1). – Deckel etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Amerikanische Kinderbücher, Spielbilderbücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Dehmel, Richard (Hrsg.). Der Buntscheck. Ein Sammelbuch herzhafter Kunst für Ohr und Auge deutscher Kinder. (Liebhaber-Ausgabe). Köln, Schafstein & Co. 1904. 4°. 55, (1) S. mit handkol. illustr. Titel und handkol., teils mit Gold gehöhten (10 ganzs.) Illustrationen von K. F. v. Freyhold, Karl Hofer, Ernst Kreidolf und E. R. Weiß. Farbig illustr. OPbd.

Bilderwelt 514. Slg. Brüggemann I, 160. Doderer-Müller S. 251 ff u. 474. Hess/Wachter C 41. Huggler 177. Pressler 203. Ries 336, 45. Seebaß II, 431 f. Stark, Schaffstein S. 53 u. 186 (mit ausführlicher Würdigung, vor allem auch über die Skandalgeschichte „Singinens Geschichte“, der Richard Dehmel noch eine deutliche Akzentuierung zu Zeugung und Geburt gegeben hatte). Stuck-Villa II, S. 135 u. 237. – Vorzugsausgabe auf besserem Papier; gegenüber dem Titelblatt von R. Dehmel eigenhändig nummeriert „Luxus-Exemplar Nr. 300“ und signiert. – „Vielleicht neben dem „Fitzebutze“ das hervorragendste Dokument des Jugendstils im deutschen Kinderbuch“ (Seebaß). – „An diesem Buch verblüfft zunächst die Wandlungsfähigkeit der beteiligten Künstler. Das trifft besonders auf Kreidolf zu. Es gibt Bilder, die man ‚typische Kreidolfs‘ nennen möchte, und Bilder von Kreidolf, die man ohne Bedenken Hofer zugeschrieben hätte. Auch die Illustrationen von E.R. Weiß bewegen sich in einem weit gespannten stilistischen Rahmen, ebenso die von Freyhold, und zwar grundsätzlich zwischen charakteristischem Eigenausdruck und einer frappierenden Annäherung an Hofer. Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß Hofer hier die künstlerisch stärkste Persönlichkeit war. Entwicklungsgeschichtlich ist der ‚Buntscheck‘ vielleicht das bedeutendste Buch der neuen Kinderbuch-Malerei. Einmal, weil es eine Reihe der schönsten neueren Bilderbücher im Gefolge hatte und auch anregte; und zum anderen, weil in diesem Buch das Kindliche so echt und ohne Sentimentalität, fern vom Kindischen getroffen und ausgesagt wird“ (H. A. Halbey in Doderer-Müller S. 251 ff.). – Ecken geringf. bestoßen, Rücken fachgerecht unter Verwendung des Orig.-Bezugs restauriert, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Jugendstil, Künstlerbilderbücher, Nummerierte Bücher, Schaffstein, Signierte Bücher, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

2.200,--  Bestellen
1 Die zehn kleinen Negerlein. Mit Bildern von Heinrich Hussmann. Leipzig, Schlüter & Ulbrich 1925. 4°. [8] Bl. mit farb. Illustrationen. Farbig illustr. OPbd.

Bilderwelt 1906. Slg. Cotsen 12304. Doderer/Müller S. 306, Anm. 65. LKJ IV, 526. Stuck-Villa II, 218. – Einzige Ausgabe; „eines der überzeugendsten Beispiele expressionistischer Bilderbuchkunst“ (H. A. Halbey). – Die „Negerlein“ werden teils auf drastische Weise dezimiert; eines wird mit einem Pfeil bei der Jagd erschossen, eines erhängt, eines ertrinkt im Sumpf etc. – Kapital u. Fuß geringfügig berieben, die 5 Figuren auf dem Vorderdeckel mit schwachen Kratzern im Brustbereich, Widm. a. V., sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Expressionismus, Zehn kleine Negerlein

Details anzeigen…

850,--  Bestellen
1 Kopp, Cornelia u. Marie Renz. Die Geschichte vom Baby. Mit Schnitten zu 6 Kleidern und Wäsche für ein 36 cm großes Puppenkind. Zeichnungen von Käte Ohmann. Leipzig, Otto Beyer o. J. (ca. 1929). 4°. 11, (1) S. mit zahlr. Illustrationen u. 2 gefalt. Schnittmusterbogen. Farbig illustr. OHln. (Beyers lustige Puppenschneiderei, Heft 1).

Seltene Anleitung zur Puppenschneiderei. Laut einer Verlagsanzeige auf der letzten Seite erschienen 6 Hefte der Reihe. Deckeltitel in Sütterlin-Schrift. – Einband etwas angestaubt, die Schnittmuster gebräunt und mit Randläsuren, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Puppen, Puppenbilderbücher, Puppenschneiderei

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Andersen, Hans Christian. Das häßliche Entlein. Ein Märchen. Die Neubearbeitung des deutschsprachigen Textes besorgte Ursula Isler-Hungerbühler. Zürich u. Stuttgart, Artemis (1959). Gr.-4°. [16] Bl. mit teils farb. u. doppels. Illustrationen von Helen Kasser. Farbig illustr. OHln.

Bilderwelt 841. Muck II, 2160. SBI 418 u. S. 43. Weismann 87. – Erste Ausgabe. – Hervorragend illustriertes Märchenbilderbuch. Die Grafikerin und Malerin H. Kasser (geb. 1913) arbeitete nach ihrer Ausbildung in Zürich und Paris zunächst als Gebrauchsgrafikerin und wendete sich dann der Malerei und Illustration zu. „Die Hauptfiguren ihrer Bilderbücher sind Tiere, die an japanische Tuschzeichnungen erinnern, zuweilen auch an Zeichnungen von Hans Fischer“ (V. Rutschmann). – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Artemis, Märchen, Märchenbilderbücher, Schweizer Kinderbücher

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 (Grimm, Jakob u. Wilhelm). Die sieben Raben. Aarau u. Frankfurt a. M., Sauerländer & Co. (1962). Quer-Gr.-8°. 32 unbez. S. mit farb. Illustrationen von Felix Hoffmann. Farbig illustr. OHLn.

SBI 892 u. S. 36. – Erste Ausgabe. – „… wichtiges Gestaltungsmittel ist ein spannungsvoller, klarer Bildaufbau. Die Bilder betonen teils archaische, dämonische Komponenten des Märchens…, in anderen kommt eine konkrete Diesseitigkeit zum Ausdruck, besonders ausgeprägt in „Die sieben Raben“, dessen Handlung in der aargauischen Landschaft angesiedelt wird, mit Personen, deren Vorbilder aus der unmittelbaren Umgebung des Illustrators kommen“ (V. Rutschmann). – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Märchen, Märchenbilderbücher, Sauerländer, Schweizer Kinderbücher

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Gerlach’s Jugendbücherei. Band 34. – Andersen, (Hans Christian). Märchen. (Band III). (Texte gesichtet von Hans Fraungruber). Bilder von Norbertine Breßlern-Roth. Wien u. Leipzig, Gerlach & Wiedling (1920). Kl.-8°. 130 S., 1 Bl. mit teils farb. u. ganzs. Illustrationen. Farbig illustr. OLn. (Vors. „Mauskäfer“).

Heller, Gerlach 34. Hobrecker, Braunschweig 163, 3. Klotz 111/187. Kohlhauser S. 131 (mit 2 Abb.). Nebehay, Gerlach 34. – Einzige Ausgabe. – Der seltene letzte Band der Reihe. Mit acht Märchen, darunter „Der Reisekamerad“, „Der fliegende Koffer“, „Der Schweinehirt“ und „Die Nachtigall“. – Die Illustrationen, frühe Arbeiten der österr. Künstlerin, entstanden 1918. – „Auch Bresslern-Roth wurde mit der Illustration der Märchen Hans Christian Andersens beauftragt. Doch diese Bilder ähneln in keiner Weise den opulent gestalteten, spätbarock-kitschigen Abbildungen Leflers, deren zartrosa Ornamentik zum üppigeren Lager des Wiener Jugendstils zu zählen ist Bresslern-Roths Ausgestaltung des Schweinehirten ist in der Farbgebung viel expressiver und mutet in der Darstellung der Kussszene frivoler an. Was Lefler offensichtlich besser gelungen ist, ist die Abgrenzung der Figuren voneinander, bei Bresslern-Roths Illustration verschwimmen vor allem die Konturen zwischen Schweinehirt und den Hofdamen in Lila und Blau. Ob dies bewusst so eingesetzt wurde, um den Hirten gegenüber den edlen Fräulein im übertragenen Sinne untergehen zu lassen, lässt sich wohl nicht klären. Bei der Version der Künstlerin handelt es sich jedenfalls um einen Teil jener Andersen-Märchen, die als letzter Band in Gerlachs Jugendbücherei,… zusammengefasst wurden. Dieser gilt heute als einer der seltensten im Buchhandel angebotenen“ (A. Kohlhauser, „[…] weil sie das alles mit dem Zeichenstift viel besser sagt“ Die Kinderbuchillustrationen der Künstlerin und Autorin Norbertine Bresslern-Roth S. 36). – Zeitgenöss. Besitzvermerk a. V. u. T., sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Gerlachs Jugendbücherei, Jugendstil, Märchen

Details anzeigen…

680,--  Bestellen
1 Holst, Adolf. Kinderland du selig Land. Bilder von Ad(olf) Jöhnssen. Nürnberg, E. Nister für Bing-Spiele und Verlag o. J. (1909). Quer-4°. [18] S. mit 8 farblithogr. Tafeln auf Karton. Farbig illustr. Hln. (von Ernst Kutzer). (Verlags-Nr. 18/1/24).

Blaume, Holst 8. Klotz 2869/83. LKJ I, 566. Rammensee 632. Ries 622, 6. – Erste und einzige Ausgabe. Sehr seltenes Jugendstil-Bilderbuch. – Dazu: farblithogr. Orig.-Werbeplakat zu dem Bilderbuch mit der dekorativen Deckelillustration von E. Kutzer (ein Zwerk vor dem Tor zum „Kinderland“, 27,5 x 32 cm.) mit Preisangabe „Mk. 2,50“ im unteren weißen Rand. – Die Verse von Holst erschienen im selben Jahr auch mit dem Titel „Mit Wolken und Winden“ ohne Illustrationen bei Eckardt in Leipzig. Die 2.-4. Auflage von „Mit Wolken und Winden“ erschien 1921 bei Oldenburg in Berlin mit 4 Illustrationen und der Umschlag-Illustration von Kutzer (vgl. Klotz 2869/194). – A. Jöhnssen (1871-1950) lebte nach seinem Studium in München, seit 1898 in Nürnberg, wo er für Ernst Nister arbeitete. – Rücken und Heftung fachgerecht erneuert, das Plakat im linken w. Rand mit kl. Einriß, das Buch und das Plakat sauber und sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Jugendstil, Plakat

Details anzeigen…

480,--  Bestellen
1 Struwwelpeteriade – Morell, H. (d. i. Hermann Jost). Europas Struwwelpeter nach Wilhelm Busch. Zeichnungen von Arthur Thiele. Geleitworte von W. H. Luckau. Magdeburg, Balkwitz 1915. 8°. 94 S., 1 w. Bl. mit zahlr. Illustrationen. Illustr. OHln.

Baumgartner II, 17. Rühle 1245. Von Peter Struwwel bis Kriegsstruwwelpeter S. 49 u. 52. Wiswe 443. Vgl. Bilderwelt 1802 u. 150 Jahre Struwwelpeter S. 94 (2. Aufl. von 1916). – Erste Ausgabe dieser seltenen Struwwelpeter-Parodie. – „Dem Autor Morell (1885-?) ist entweder ein schwerer Lapsus unterlaufen, indem er als Autor des „Struwwelpeter“ Wilhelm Busch vermutet, oder er hat diese Angabe bewußt gewählt, weil die Geschichten auch den „Strichfigurengeschichten“ Buschs ähneln.“ (R. Rühle). – „Das Attentat von Sarajevo am 28.6.1914 war sicherlich der Anlaß, dem Serben-Peter die Struwwelpeterfunktion zukommen zu lassen. Umgeben von weiteren Platzhaltern für die Staaten Europas, wie dem deutschen Michel, der französischen Marianne oder dem russischen Nikolaus wird er auf dem Buchtitel als der Bombenleger für den später weltumspannenden Krieg der Jahre 1914-18 entlarvt.“ (J. Baumgartner). – Rücken u. Titel etwas stockfl., Deckel angestaubt und im unteren Rand etwas berieben, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Balkwitz, Politische Kinderbücher, Serbien, Struwwelpeter(iaden), Weltkrieg <1914-1918>, Weltkrieg I

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Gulliver – Swift, Jonathan. Voyages de Gulliver dans des contrées lointaines. Tradition nouvelle. Édition illustrée par Grandville (d.i. Jean Ignace Isidore Gérard). 2 Bände. Paris, H. Fournier ainé et Furne et Cie. 1838. 8°. LXIX, 279 S.; [2] Bl., 319 S. mit 450 Holzstichillustrationen. Weinrote Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentiteln u. Romantikervergoldung.

Bilderwelt 2516. Carteret III, 578. LKJ III,181. Sander 660. Vgl. Stuck-Villa I,269 u. Thieme-B. XIII,438 (DEA v. 1839). – Erste Ausgabe mit den 450 geistreichen Holzschnittvignetten Grandvilles. – Obwohl es nicht Grandvilles ureigenstes Gebiet war, Jugendbücher zu illustrieren, wie Rümann S. 160 bemerkt, scheinen uns die Illustrationen zu Gulliver besonders gelungen, zumal gerade hier der Text der skurrilen Phantasie des Künstlers besonders nahe kam. Nur so ist die Vielzahl der Vignetten für diesen Text zu erklären. – Die Illustrationen zu diesem Buch zählen zum Hauptwerk Grandvilles. Sie „bringen den satirischen und oft grausamen Text Swifts voll zur Geltung. Durch seine Erfahrung als Karikaturist und durch seine unerschöpfliche Erfindungsgabe bietet Grandville eine selbständige Bilderlektüre neben dem Text“ (L. Noesser in Bilderwelt). – Stellenweise etwas braunfleckig, schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Gulliver, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Tausend und eine Nacht – (Ernst, Paul, Hrsg.). Tausend und ein Tag. Orientalische Erzählungen. (Übertragungen von Felix Paul Greve und Paul Hansmann). 4 Bände. Leipzig, Insel-Verlag (1909-1910). 8°. Mit illustr. Doppeltiteln von Marcus Behmer. OPrgt. mit reicher Rückenvergoldung, goldgepr. Deckelvignetten und Kopfgoldschnitt (Entwurf: M. Behmer).

Sarkowski 1725 VA. Schauer II, 45. – Nr. 24 von 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Insel-Bütten von Van Gelder. Mit identischer Ausstattung erschienen auch die „Erzählungen aus den Tausendundein Nächten“ (Sark. 1718 VA). – Von Marcus Behmer ausgestattete prächtige Vorzugsausgabe; mit dekorativen Doppeltiteln in Olivgrün und Gold, üppiger Rückenvergoldung und Deckelvignetten. Die Doppeltitel mit Porträts von König Schahryar und Schahrazad. Die Vorsätze der Vorzugsexemplare sind mit goldener Wildseide bezogen. – Felix Paul Greves und Paul Hansmanns Übersetzungen nach englischen Vorlagen sind hier erstmals veröffentlicht. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Insel, Jugendstil, Märchen u. Sagen, Nummerierte Bücher, Tausend und eine Nacht, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

1.600,--  Bestellen
1 Gail, Otto Willi. Hans Hardts Mondfahrt. Eine abenteuerliche Erzählung. Mit 8 Tonbildern von Richard v. Grünberg. 8. Aufl. Stuttgart, Union Deutsche Verlagsgesellschaft (um 1930). 8°. 200 S., [2] Bl. mit 8 Tafeln. Illustr. OLn.

Bloch 55. Klotz 1774/3. – Zuerst 1928 erschienene utopische Jugenderzählung des Wissenschaftsjournalisten Otto Willi Gail (1896-1956), der eine Reihe einflussreicher Zukunftsromane verfasste. – Rücken geringfügig berieben, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Abenteuer, Luft- u. Raumfahrt, Phantastik / Utopie, Union Deutsche Verlagsgesellschaft

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Das Reich der Blumenkönigin. L’empire de la reine des fleurs. The Realm of the Queen of Flowers. Sinnige Unterhaltung durch Zusammenstellung der schönsten Zierpflanzen zu Bouquets und Kränzen in tausendfacher Veränderung. 6. Aufl. O. O., Dr. u. J. (Neuhaus, Jansky um 1890). 4°. 6 S. (Text), 4 farblithogr. Einsteck-Tafeln u. 50 farblithogr. Einsteck-Blumen von P(eter) C(arl) G(eissler). OHln.-Flügelmappe mit farblithogr. Deckel-Illustration u. Schließbändern.

Slg. Hobrecker 6168 (4. Aufl., um 1880). Osborne Coll. S. 420. – Seltenes Spiel-Bilderbuch mit Text in französisch, deutsch und englisch. – „Die einzelnen Blumen werden auf einen der 4 Cartons in die darin angebrachten Einschnitte gesteckt, und dadurch die anmutigsten Kränze und Bouquets geformt, entweder durch freie Wahl der Blumen, oder je nach der Jahreszeit, in welcher sie blühen, oder nach dem Sinn ihrer Bedeutung. Zu letzerem Zweck dient das im Text dem Namen jeder Blume beigesetzte Motto…“ – Die Deckel-Illustration ist mit „CPG“ monogrammiert, was auf den Nürnberger Kupferstecher, Aquarellmaler und Verlagsbuchhändler Peter Carl Geissler (1802-1872) hinweist (vgl. LKJ IV, 215). – Klappen erneuert, Deckel etwas fleckig, angestaubt und berieben, Textblätter stark gebräunt, fleckig, mit professionell restaurierten Einrissen und mod. Heftstreifen; die Stecktafeln und – blumen mit professionell restaurierten Rissen und Ergänzungen, gutes vollständiges Exemplar.

Schlagwörter: Spielbilderbücher

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Pascal, Eduard. Die Welt der Kleinen. Ein modernes Anschauungs-Bilderbuch mit erklärenden Reimen. Berlin, Neuer Allgemeiner Verlag o. J. (1905). Quer-Gr.-4° (29 x 37 cm.). Titel u. 16 farblithogr. Tafeln. OHln. mit farblithogr. Deckelbild.

Klotz, Bilderbücher 4173/1. Nicht bei Ries. – Einzige Ausgabe, selten. – „Dieses „moderne“ Anschauungs-Bilderbuch unterscheidet sich grundsätzlich von den Titeln, die z. B. J. F. Schreiber in dieser Zeit anbietet. Der Text ist jeweils in Verse gefasst und erklärt nicht nur die Inhalte der Bilder sondern auch die Lebensumstände der dargestellten Personen. Die ersten vier Tafeln zeigen Jahreszeitenbilder: Die Mühle (Frühling), Das Feld (Sommer), Weinernte (Herbst), Schlittenfahrt, Eislauf etc. (Winter). Es folgen Einzeldarstellungen mit reicher Detailzeichnung: Das Försterhaus, Die Jagd, Das Dorf, Der Bauernhof, Das Landhaus, Das Gebirge, Der Strand, Die Wüste, Das Meer, Die Schlacht und die Festwiese“ (W. Geisenheyner, Katalog 84, Nr. 85). – Ecken und Kanten berieben, die Tafeln im w. Rand etwas fingerfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Anschauungsbücher, Jahreszeiten, Jugendstil

Details anzeigen…

450,--  Bestellen
1 Robinson – (Defoe, Daniel). Robinson Crusoe. Für die Jugend bearbeitet von Kathinka Zitz. Mainz, Joseph Scholz o. J. (1849). Quer-Kl.-8°. 48 S. mit 8 handkol. lithogr. Tafeln. Pbd. d. Zt. mit mont. handkol. Deckelbild.

Vgl. Pataky II, 466 f. Nicht bei Ullrich und in den einschl. Kinderbuch-Bibliographien. – Erste und einzige Ausgabe. – Die Mainzer Schriftstellerin Katharina Therese Pauline Modesta Zitz (geb. Halein, 1801-1877) heiratete am 3. Juni 1837 den Anwalt und Politiker Franz Heinrich Zitz (1803–1877) und gründete 1849 den „Humania-Verein für vaterländische Interessen“. Sie verfasste neben Gedichten und Prosastücken auch zahlreiche Kinderbücher für J. Scholz. Im Alter veröffentlichte sie biographische Romane über Goethe (1863), Rahel Varnhagen von Ense, Heinrich Heine und Lord Byron, meist unter dem Pseudonym K. Th. Zianitzka. – Ecken und Kanten bestoßen und etwas berieben, Innengelenk zwischen den Lagen angeplatzt, stellenweise etwas fingerfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Robinson und Robinsonaden

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Hansi, l’oncle (d. i. Johann Jakob Waltz). L’histoire d’Alsace. Racontée aux Petits Enfants d’Alsace et de France. Avec beaucoup de jolies images de Hansi et de Huen. (2. Aufl.). Paris, Floury 1913. Folio (35,5 x 29 cm.). [3] Bl., 99, (1) S. mit farb. Illustrationen im Text u. auf Tafeln. Farbig illustr. OLn.

Bilderwelt 2648. Bénézit IV,585. Noesser 431. Seebaß I, 841. – Seltenes Bilderbuch des elsässer Künstlers. J. J.Waltz (1873-1951), „Schöpfer zahlreicher, in Frankreich populär gewordener Bilderbücher zu Geschichte und Volkstum des Elsaß; für sein … Buch „Histoire d’Alsace“ 1914 vom Reichsgericht zu einem Jahr Gefängnis verurteilt, entzog er sich der Strafe durch Flucht in die Schweiz; war während des Kriegs auf französischer Seite tätig; seit 1918 wieder in Colmar, produzierte H. als Parteigänger einer französischen Assimilation weiterhin patriotische Bilderbücher… die von H. vehement vertretene Tendenz einer ausschließlich französischen Kultur für das Elsaß wird auch dort heute weitgehend als intolerabel angesehen; tatsächlich zeichnet H. in seinen Illustrationen ein idyllisch-romantisierendes Bild des Elsaß als einer alemannischen Kulturlandschaft“ (H. Ries S. 574). – Einband etwas angestaubt, Ecken teils bestoßen, Innengelenke restauriert, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Elsaß, Floury, Französische Kinderbücher, Jugendstil, Politische Kinderbücher

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
1 May, Karl. Scepter und Hammer. Teil 1 und 2. (Und): Die Juweleninsel. Teil 1 und 2. WELTBILD-Sammler-Edition. 4 Bände. Augsburg, Weltbild 2000. Gr.-8°. Farb. illustr. OPbd.

Neuwertig, originalverschweißte Exemplare.

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Puppenbilderbuch. 7 muntere Kinderscenen mit sinnigen Verschen. Esslingen, J. F. Schreiber o. J. (1877). 6 x 7,7 cm. [16] Bl. mit 7 chromolithogr. Tafeln. Farbig illustr. OHln.

GV 112, 93. Wegehaupt IV, 1752 (Ausg. mit nur 14 Bl.). Nicht in Slg. Breitschwerdt. – Erste und wohl einzige Ausgabe des sehr seltenen Miniatur-Bilderbuchs. – Deckel etwas berieben, Innengelenke mit Papierstreifen verstärkt, stellenweise etwas fingerfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Miniaturbücher, Miniature books, Puppenbilderbücher

Details anzeigen…

280,--  Bestellen
1 May, Karl. Weltbild-Sammelausgabe in 26 Bänden (vollständig). Veränderter Nachdruck der Fischer-Ausgabe der Kolportageromane aus dem Verlag H. G. Münchmeyer. Bde. 1-26: – Das Waldröschen: 1. Die Tochter des Granden, 2. Der Schatz der Mixtekas, 3. Matavase der Fürst der Felsen, 4. Erkämpftes Glück I, 5. Erkämpftes Glück II, 6. Erkämpftes Glück III; 7.-11. Band: Die Liebe des Ulanen: 1. Die Herren von Königsau, 2. Napoleons letzte Liebe, 3. Der Kapitän der Kaisergarde, 4. der Spion von Ortry, 5. Durch Kampf zum Sieg; 12.-16. Band: Der Verlorene Sohn: 1. Sklaven des Elends, 2. Sklaven der Arbeit, 3. Sklaven der Schande, 4. Sklaven des Goldes, 5. Sklaven der Ehre; 17.-21. Band: Deutsche Herzen, Deutsche Helden: 1. Eine deutsche Sultana, 2. Die Königin der Wüste, 3. Der Fürst der Bleichgesichter I, 4. Der Fürst der Bleichgesichter II, 5. Der Engel der Verbannten; 22.-25. Band: Der Weg zum Glück: 1. Die Murenleni, 2. Der Wurznsepp, 3. Der Geldprotz, 4. Der Krikelanton; 26. Band: Handbuch Münchmeyer-Romane 26 Bände. Augsburg, Weltbild 2010 Gr.-8°. Farb. illustr. OPbd.

Sehr gutes Exemplar.

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
1 May, Karl. Der beiden Quitzows letzte Fahrten. Teil 1 und 2. Weltbild-Sammler-Edition. 2 Bände. Augsburg, Weltbild 2000. Gr.-8°. Farb. illustr. OPbd.

Neuwertig, originalverschweißte Bände.

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
1 May, Karl. Deutsche Herzen, deutsche Helden. WELTBILD-Sammler-Edition. – Eine deutsche Sultana – Die Königin der Wüste – Der Fürst der Bleichgesichter Teil 1 & 2 – Der Engel der Verbannten Teil 1 & 2. 5 Bände (komplett). Augsburg, Weltbild 1999. Gr.-8°. Farb. illustr. OPbd.

Neuwertig, originalverschweißte Exemplare.

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 May, Karl. Erzgebirgische Dorfgeschichten Teil 1 und 2. WELTBILD-Sammler-Edition. 2 Bände. (komplett). Augsburg, Weltbild 2002. Gr.-8°. 272 S.; 296 S. Farb. illustr. OPbd.

Neuwertiges Exemplar, originalverschweißte Bände.

Details anzeigen…

25,--  Bestellen
1 Chimani, Leopold. Vaterländischer Jugendfreund. Ein Lesebuch für die Jugend,… Erster bis sechster Theil. 6 Bände. Wien, Doll 1814. 8°. Mit 6 gestoch. Ansichten. Pbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch.

Goedeke VI, 561, 14. Brunken/Hurrelmann/Pech, HJKL 132. LKJ IV, 116 ff. Wegehaupt I, 416 (nur Teil 4), III, 563 (Teil 2, 2. Aufl.) u. IV, 347 a (Teil 5), 349 (Teil 2) u. 352 (Teil 1). – Erste Ausgaben. Vollständig sehr seltene Reihe; die Bände enthalten neben den Beschreibungen aus den Staaten der Monarchie auch kleine Erzählungen, Fabeln und Rätsel. – I. Belehrende Darstellungen aus dem Vaterlande. – II. Merkwürdigkeiten der Länder und Völker des österreichischen Kaiserstaates. – III. Kurze Schilderungen zur Kenntniß des Vaterlandes. – IV. Unterhaltendes Lesebuch für die Jugend meines Vaterlandes. – V. Gemeinnützige Unterhaltungen für die Jugend des österreichischen Kaiserstaates. – VI. Der Freund des Vaterlandes. Bei den späteren Auflagen wurden alle Titel nochmal geändert. – Mit Ansichten von Wien, Prag, Ofen und Pest, Lemberg, Baden, Stift in Klosterneuburg. – Einbände etwas berieben, stellenweise etwas braunfleckig, sehr gutes Exemplar der vollständig fast nicht auffindbaren Reihe.

Schlagwörter: Ansichten, Ansichtenwerke, Austria, Austriaca, Geographie, Geography, Österreich

Details anzeigen…

500,--  Bestellen
1 Petzel, Michael. Karl-May-Stars. Bamberg, Radebeul, Karl-May-Verlag 2002. 17,5 × 16,5 cm. 317 S. mit zahlr. farb. Abb. Farb. illustr. OLn. (Karl May’s gesammelte Werke / [hrsg. von E. A. Schmid], Sonderband).

Neuwertiges Exemplar.

Details anzeigen…

25,--  Bestellen
1 Spürkel, Friedhelm u. Stefan Schmatz. Carl Lindeberg. Ein Illustrator für Karl May. Bamberg, Radebeul, Karl-May-Verlag 2012. Kl.-8°. 319 S. mit überw. farb. Abb. OLn. mit Rücken- und Deckelverg. und farb. illustr. mont. Deckelbild. (Sonderband zu den Gesammelten Werken Karl May’s).

Neuwertiges Exemplar.

Schlagwörter: May, Karl

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
1 Versini, Marie. Ich war Winnetous Schwester. Bilder und Geschichten einer Karriere. Bamberg, Radebeul, Karl-May-Verlag 2003. 8°. 319 S. mit zahlr. farb. Abb. farb. illustr. OLn (Karl May’s gesammelte Werke / [hrsg. von E. A. Schmid], Sonderband).

Neuwertiges Exemplar, originalverschweißt.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Hermesheimer, Wolfgang u. Stefan Schmatz. Karl-May-Bibliografie. 1913 – 1945. 1. – 5. Tsd. Bamberg, Radebeul, Karl-May-Verlag 2000. 8°. 543 S.mit zahlr. teils farb. Abb. Farb. illustr. OLn. (Karl May’s gesammelte Werke / [hrsg. von E. A. Schmid], Sonderband).

Neuwertiges Exemplar.

Details anzeigen…

24,--  Bestellen
1 Klussmeier, Gerhard u. Hainer Plaul (Hrsg.). Karl May und seine Zeit. Bilder, Dokumente, Texte. Eine Bildbiografie. 2., durchges. Aufl. Bamberg [u.a.], Karl-May-Verlag 2007. 4°. 592 S. mit zahlr. teils farb. Abb. Farb. illustr. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel. (Sonderband zu den gesammelten Werken Karl May’s).

Neuwertiges Exemplar, originalverschweißt.

Schlagwörter: Abenteuer, Biographie

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
1 May, Karl. Erzgebirgische Dorfgeschichten. Reprint der ersten Buchausgabe. Belletristischer Verag, Dresden-Niedersedlitz, 1903 Bamberg, Karl-May-Verlag 1996. 8°. 648, XIV S. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel, reicher Jugendstilverg. u. Kopfgoldschnitt. (Karl Mays Erstlingswerke, Band 1).

Neuwertiges Exemplar.

Schlagwörter: Faksimile

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Klebealbum / Scrapbook / Oblatenalbum – Album pour Collections (Deckeltitel). O. O. (Frankreich um 1900). Gr.-4° (33 x 26 cm.). [60] S. mit ca. 470 chromolithographierten Bildern (meist Oblaten) u. [22] w. Bl. Weinroter OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel u. farb. Deckelillustration u. goldgepr. Jugendstil-Ornamentik.

Vgl. Bilderwelt 453 ff. (Oblaten-Alben 1865-1905). – Schön arrangiertes Scrap-Book. – Mit teils großformatigen Oblaten (Tiere, Blumen, Kinderszenen, Zirkus, Weihnachtsmänner, Feuerwehr, Japanerinnen, musizierende Hunde und Katzen etc.). – „Der zeitgenössische Branchenausdruck für Oblaten war von etwa 1865 an Reliefs, wie es aus zahlreichen Annoncen und Beschreibungen in den Fachzeitschriften hervorgeht. Oblaten sind chromolithographierte, geprägte und gestanzte Bildchen unterschiedlicher Größe, die als Szene (vollrandig oder teilgestanzt) oder als Einzelstück bogenweise hergestellt werden. Folgende Motive waren (und sind) besonders beliebt: Kinderszenen, Blumen, Tiere, Märchen, Zirkus, Sport, Technik (Eisenbahn, Dampfschiffe, Feuerwehr), ferner patriotische und exotische Themen, im englischen Bereich auch Grotesken und Karikaturen. Ihrer vielseitigen Verwendung wegen – keineswegs waren sie ein ausschließliches „Kinderbeschäftigungsmittel“ – bildeten sie innerhalb der Luxuspapierherstellung einen außerordentlich umfangreichen Sektor, der eine weltweite Bedeutung erlangte“ (Christa Pieske, ABC des Luxuspapiers S. 189 ff. (ausführlich mit Herstellerverzeichnis). – Rücken etwas aufgehellt, wenige Bilder mit minimalen Fehlstellen, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Klebealbum / Scrapbook, Oblaten, Papierantiquitäten, Scrap-book

Details anzeigen…

380,--  Bestellen
1 May, Carolus et Johannes Linnartz (Übers.) Vinnetv. Tomvs Tertivs. Narratio itineraria quam in Latinum vertit. Bamberg, Radebeul, Karl-May-Verlag (1998). Kl.-8°. 527 S. Farb. illustr. OLn mit goldgepr. Deckeltitel, goldgepr. Rückensch. u. Rücken- u. Deckelverg. (Caroli May. Opera Collecta. Tomvs IX Totivs Operis).

Neuwertiges Exemplar.

Schlagwörter: Abenteuer, Winnetou

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Loew, Fritz. Wurstelprater. Idee und Verse von Fritz Löw, illustriert vom Atelier „Otto“. Wien, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei o. J. (1930). Quer-4°. [7] Bl. mit farb. Illustrationen. Farbig illustr. OHln.

Heller 1196. Smolen. – Einzige Ausgabe. – „Gereimte Verse, die einen Praterbesuch zweier Kinder beschreiben. Das Atelier Otto wurde von Otto Löbl geführt und war auf Werbegraphik spezialisiert…, Das enthusiastische Selbstlob, das der Verlag in einer VA formuliert (“…dass dieses Buch wohl zu den schönsten Bilderbüchern, die je herausgegeben wurden, zählt…“), kann aus heutiger Sicht nicht nachvollzogen werden. Das Buch scheint sich auch nicht sehr gut verkauft zu haben, bereits im Juli 1933 wurde der ursprüngliche Preis von 6,— Schilling auf 4,— gesenkt“ (F. C. Heller). – Kanten etwas berieben, sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Österr. Kinderbücher, Wien

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Hellmuth, Paul (d. i. Johann Heinrich Ludwig Fischer). Winterabende. Gesellige Spiele zur Belehrung und Unterhaltung der reiferen Jugend. Berlin, C. F. Amelang 1835. Kl.-8°. X, 328 S. mit schönem lithogr. Titelblatt mit Vignette. Typogr. OBr.

Klotz 2503/9. Wegehaupt III, 1455. – Erste Ausgabe, selten. – Enthält Charaden, Pfänderspiele, Rätselspiele, Aufführung von Sprichwörtern. Die Seiten 323-328 mit Verlagsanzeigen. – „Gerade die Kinderbücher aus dem Hause Amelang… zählen zu den Perlen klassizistischer und biedermeierlicher Buchkunst (S. Knopf in „Aus dem Antiquariat“ 2/92, S.57). – Zeitgenöss. Besitzvermerk auf dem Innendeckel, stellenweise etwas braunfleckig, sehr schönes unbeschnittenes Exemplar.

Schlagwörter: Kinderspiele, Spiele

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Bell, Karl F(riedrich). Die neue Arche. Dreißig Tierbilder nach photographischen Naturaufnahmen. 2. Aufl. (Wien), Österreichische Staatsdruckerei (1932). Quer-4°. [16] Bl. mit 30 fast ganzs. Abb. nach Farbphotographien, jeweils mit schwarzweißem Ornamentrahmen und 2 vierzeiligen Versen im unteren Rand. Farbig illustr. OHln.

Heller 568. Seebaß II, 138. – Erschien zuerst 1922. – „Prächtiges Album mit hübschen, in schöner Fraktur gedruckten Versen.“ (A. Seebaß). – Künstlerisch gestaltetes Photobilderbuch unter dem Einfluß der Wiener Werkstätte. – „Diese zweite Auflage (in der Verlagsanzeige als „neubearbeitet“ angekündigt) differiert in manchen Details: Dies betrifft die Farben der Dekor-Umrahmung auf dem Einbanddeckel, die Gestaltung der Titelseite, den Text (ganze Zeilen oder einzelne Wörter verändert), die Reihenfolge und manche Bezeichnungen der Tiere. – Auch die Intensität des farbigen Ton-Unterdrucks erscheint gelegendlich gegenüber der ersten Auflage verschieden“ (F. C. Heller). – K. F. Bell (1877-1958), Graphiker, Maler und Schriftsteller war Schüler von F. v. Myrbach an der Kunstgewerbeschule und von F. Rumpler und W. Unger an der Akademie der bildenden Künste in Wien. – Deckel geringfügig berieben und leicht angestaubt, schönes Exemplar.

Schlagwörter: Österr. Kinderbücher, Österr. Staatsdruckerei, Photobilderbücher, Photographie, Wiener Werkstätte

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Chimani, Leopold. Sey fromm, thu recht, und Gott wird mit dir seyn! Ein goldenes Sprüchlein, in anziehenden und lehrreichen Geschichten für die Jugend dargestellt. Wien, Anton Paterno seel. Wittwe 1840. 8°. Titel, 94 (statt 98) S., [1] Bl. mit 6 handkol. lithogr. Tafeln. Typogr. OPbd. mit goldgepr. Rückentitel u. Rückenvergoldung.

Vgl. LKJ IV, 116 ff. – Zweite veränderte Ausgabe; die erste Ausgabe erschien 1831 mit dem Titel „Sey fromm, fleißig und ehrlich und Gott wird Dir helfen: in lehrreichen Geschichten dargestellt zur Erbauung und Nachahmung für Jung und Alt“ bei Mausberger in der Reihe „Der erzählende Kinderfreund im Kreise guter und wißbegieriger Söhne und Töchter“ (Band 3). – Die schönen teils mit Eiweiß gehöhten Tafeln zu den Geschichten „Der Wolkenbruch“, „Cölestin“, „Das Mädchen ohne Mutter“, „Die Kunstreise“, „Verdacht und Ehrenrettung“ und „Die verlassenen Kinder“. – 2 Blatt (S. 49/50 u. 79/80) fehlen, die Tafeln papierbedingt gebräunt, sonst außergewöhnlich gut erhalten.

Schlagwörter: Österr. Kinderbücher

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Kling-Klang Gloria. Deutsche Volks- und Kinderlieder. Ausgewählt und in Musik gesetzt von W(ladimir) Labler. Boston, The Boston Music Company o. J. (um 1910). Quer-4°. 64 S., [1] Bl. mit 16 Farbtafeln und Buchschmuck von H(einrich) Lefler u. J(oseph) Urban. Hln. d. Zt.

Slg. Antes 329. Bilderwelt 545. Doderer-Müller S. 269 (Ausg. 1921). Heller 78 (erwähnt vorliegende Ausgabe nicht). LKJ II, 329 f. Österr. Kinderbücher 84. Oldenburg, Künstler 140. Pressler S. 205. Ramsamperl und Klicketick 94. Seebaß I, 1040. Stuck-Villa II, 245. Ries S. 377 f, 676, 12 u. 937, 6 (alle erste Ausgabe Wien 1907). – Sehr seltene amerikanische Ausgabe. Ausstattung wie die Erstausgabe, jedoch mit neuen Vorsätzen (Blumen-Dekor, jedoch keine Glockenblume wie bei der Erstausgabe); auch das Titelblatt entspricht, abgesehen von der Verlagsangabe, dem der Erstausgabe. – „Dieses bekannteste der Bücher, die aus der Kooperation von Heinrich Lefler und seinem Schwager Joseph Urban entstanden, kann als hervorragendes Beispiel für die Verschmelzung dekorativer Stilisierung (die wahrscheinlich von Urban stammt) und erzählender Illustrationsgraphik (Leflers Anteil) gelten. Die subtile Farbigkeit von Leflers Bildern, ihre oft theatralische Figurenordnung, der kindertümliche und malerische Effekt – all dies verleiht dem Buch seinen vielfältigen und zu Recht gerühmten charakteristischen Reiz“ (C. Heller in Bilderwelt). – „Im Positiven wie im Negativen darf „Kling-Klang Gloria“ jedenfalls als exemplarischer Beleg für die Farbautotypie vom Anfang unseres Jahrhunderts genommen werden, wobei die drucktechnisch vorbildliche Ausführung hervorgehoben zu werden verdient“ (H. Ries). – Kanten etwas berieben, vorderes Innengelenk mit Japanpapier verstärkt, gutes sauberes Exemplar des schönen Jugendstil-Bilderbuchs.

Schlagwörter: Jugendstil, Künstlerbilderbücher, Lieder, Österr. Kinderbücher

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Spiele – Kinderlandpost. Dresden, Leutert & Schneidewind (um 1950). 35 x 43 cm. Großer aufstellbarer farblithogr. „Postschalter“ (33,5 x 41,5 x 22 cm.) von Lotte Greeven mit Briefkasten und Telefon sowie ca. 60 Formulare (Postkarten, Telegramme, Zahlkarten etc.) und 4 Bögen mit Kinderpost-Briefmarken. Orig.-Pappkassette mit farbigem Deckelbild. (Verlags-Nr. D 03 1128 549 10.0).

Schöne Kinder-Post mit dekorativem aufstellbaren Postschalter mit farbigen Illustrationen von L. Greeven. Wir können von der Künstlerin auch ein Eisenbahn-Leporello von 1948 nachweisen. Die Dresdner Papierfabrik Leutert & Schneidewind bestand von 1908 bis 1974. – Kassette angestaubt, fleckig und etwas beschädigt, eine kleinerer farbig illustr. Postschalter aus einem anderen Spiel liegt bei, fehlen wohl ein Stempel mit Stempelkissen und andere Beilagen, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Post, Spiele

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Rockstroh, H(einrich). Der kleine mechanische Künstler oder Anweisung zu mancherlei nützlichen und angenehmen kleinen Handarbeiten. Ein Buch für die Jugend in ihren neben- oder Freistunden. Leipzig, Cnobloch (1824). Kl.-8°. X, 229 S. mit gestoch. Frontispiz u. 7 (1 gefalt.) Kupfertafeln. Typogr. OPbd.

Brunken-Hurrelmann-Pech 770 (Anm.). Hobrecker, Braunschweig 768. Wegehaupt I, 1807. – Erste Ausgabe. – Eines seiner Beschaftigungsbucher fur die Jugend. – Die Tafeln zeigen einen Pantograph oder Storchenschnabel, Tor – und Brückenbogen, perspektivische Zeichnungen, Werkzeuge etc., sowie eine Camera obscura. – Einband etwas berieben, bestoßen u. teils stärker fleckig, stellenweise etwas finger- u. braunfl., sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Mechanik, Sachbücher, Technik

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
Einträge 1–50 von 384
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · ... · 7 · 8
:

Karlsruhe sammeln kaufen Sammlung Antiquariat Haufe & Lutz Webshop

Unser Antiquariat wurde 1987 in Vaihingen an der Enz gegründet und verlegte 1993 mit Eröffnung eines Ladengeschäfts seinen Sitz nach Karlsruhe.