Unser Antiquariat wurde 1987 in Vaihingen an der Enz gegründet und verlegte 1993 mit Eröffnung eines Ladengeschäfts seinen Sitz nach Karlsruhe.

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir Angebotslisten und Kataloge, die wir in alle Welt versenden.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Januar 2023 (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) und in den Online-Katalogen „Meisterwerke der Einbandkunst“ und „Photographie“, abrufbar auf abooks.de – Für alle Direkt-Bestellungen aus Deutschland fallen keine Versandkosten an. Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir wünschen allen Bücherfreunden ein schönes Neues Jahr.

Gesamtbestand

Die Liste enthält 4845 Einträge. Es ist kein Suchergebnis aktiv, der gesamte Bestand wird angezeigt.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
  Dante Alighieri. Göttliche Comödie. Metrisch übertragen und mit kritischen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes (d. i. König Johann von Sachsen). Neue, duchgesehene und berichtigte Ausgabe. 3 Bände. Leipzig, B. G. Teubner 1865-1866. Gr.-8°. X, 274 S.; VIII, 312 S.; XIII, 398 S. mit 3 Frontisp., 4 lithogr. gefalt. Tafeln, 3 gefalt. Karten u. 1 gefalt. Stadtplan von Florenz. OHldr. mit goldgepr. Rückentiteln u. Rückenverg.

I. Die Hölle. – II. Das Fegefeuer. – III. Das Paradies. – Erste Ausgabe der berühmten Übersetzung von Prinz Johann von Sachsen (1801-1873), der seinem Bruder Friedrich August II. 1854 auf den sächsischen Thron folgte. Unter seinem Pseudonym (Freund der Wahrheit – daher auch sein Beiname „Der Wahrhaftige“) übersetzte und kommentierte er Dantes Komödie. – Rücken etwas berieben, der Stadtplan mit Einriß, stellenweise etwas stockfleckig, gutes Exemplar.

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Allatius (Allacci), Leone. Confutatio fabulae de Ioanna Papissa. Ex monumentis Graecis. Coloniae Agrippinae (Köln), Kalcovius 1645. 8°. 112 S. mit Holzschnitt-Titelvignette. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild, reicher Rückenverg., Deckelfiletten, Kantenverg. u. Goldschnitt.

BBKL I, Sp. 119. BL (German books) A437. Cicognara 2643-3. LThK V, 984 (Johanna). VD17 39:143912F. – Sehr seltenene erste Ausgabe des wichtigen Quellenwerks über die Päpstin Johanna. – Der griechische Altphilologe, Bibliothekar und Theologe L. Allacci (um 1586-1669) wurde nach dem Tod Gregors XV. 1623 Bibliothekar des Kardinals Francesco Barberini und 1661 zum Bibliothekar der Vaticana befördert. Allacci organisierte auch den Transport der Heidelberger Bibliotheca Palatina nach Rom. – Die Legende um die Päpstin hat nicht nur Historiker und Theologen beschäftigt, sondern wurde auch vielfältig literarisch bearbeitet zuerst durch Boccaccio in „De claris mulieribus“ 1374, Hans Sachs „Historia von Johanne Anglica, der bäpstin“, Achim v. Arnim „Päpstin Johanna“ Berlin 1813, Bertold Brecht „Die Päpstin Johanna“ bis zu dem erfolgreichen und verfilmten historischen Roman „Pope Joan“ (dt. „Die Päpstin“) von D. W. Cross, 1996. 1657 gelang es dem französischen Theologen und Kirchenhistoriker David Blondel (1590-1655) die Existenz der „Päpstin Johanna“ zu widerlegen. – Stellenweise braunfleckig und gebräunt, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Päpstin Johanna, Theologie

Details anzeigen…

450,--  Bestellen
  Meggendorfer, Lothar. Maison de Poupées. Paris, Nouvelle Librairie de la Jeunesse o. J. (1890). Quer-Gr.-8°, aufgeklappt 22 x 135 x 22,5 cm. Leporello, 13 farblithogr. Tafeln auf Karton mit aufstellbaren Teilen. OHln. mit farblithogr. Deckelbild.

Vgl. Slg. Breitschwerdt 133. HKJL 614. Hoppensack 5. Krahé 116 (Farbabb. d Umschlags der 2. Ausg. von 1891, S. 78). Laub 191 (Reprint von 1978). LKJ II, 460. Ries 712, 55. Stuck-Villa I, 435. Hauswedell 831 (NA von 1911). – Erste französische Ausgabe des sehr seltenen Aufstellbilderbuchs des genialen Bilderbuchkünstlers. Das in fünf Teilen aufstellbare Puppenhaus mit klappbarem Interieur enthält: Straße vor dem Haus mit Eselskarren (wurde in der spät. Neuausgabe durch ein Auto ersetzt), Kaufladen, Wohnzimmer mit Klavier, Küche und den Hinterhof, jeweils mit Personen- und Tierdarstellungen. Alle Räume sind durch bewegliche Türen verbunden. „Die von der Presse begeistert gefeierte Buchsensation des Jahres 1887 war der „Internationale Circus“… Die zweite, genauso freudig begrüßte Buchnovität stellte „Das Puppenhaus“ von 1889 dar. Ein platzsparendes Puppenhaus, das sich überallhin mitnehmen, an beliebiger Stelle aufbauen und im Handumdrehen wieder zu einem flachen Buch zusammenklappen ließ, so etwas hatte es vorher noch nie gegeben! …es erweist sich im nachhinein als kulturhistorischer Zeuge der Epoche um die Jahrhundertwende… Im Gegensatz zu dem deutschen Puppenhaus des neunzehnten Jahrhunderts, das vorwiegend die prunkvolle Einrichtung eines großbürgerlichen Haushalts zeigt, läßt uns Meggendorfer einen Blick in das Münchener Vorstadtmilieu tun, in dem er selbst mit seiner Familie bis zur Übersiedlung in den eigenen landwirtschaftlichen Betrieb im Werdenfelser Land im Jahre 1891 gelebt hat“ (H. Krahé im Vorwort zum Nachdruck der 3. Ausgabe, Wien 1978). – Deckelbild etwas berieben, sonst von Gebrauchsspuren abgesehen, sehr gut erhaltenes und vollständiges Exemplar.

Schlagwörter: Puppenhaus, Spielbilderbücher

Details anzeigen…

1.600,--  Bestellen
1 Amusemens d’un prisonnier. 2 Teile in 1 Band. Paris (eig. Liege), o. Dr. 1750. Kl.-8°. Titel in Rot u. Schwarz, 135 S.; Titel in Rot u. Schwarz, 130 (recte 118) S. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. floraler Rückenverg.

Gay I, 194. Nicht bei Barbier. – Sehr seltene erste Ausgabe. – Galanter Roman über die Liebesabenteuer eines jungen Gefangenen mit einer Witwe. – L’ouvrage, publié anonymement, comprend un roman sur une histoire d’amour entre un jeune prisonnier et une femme veuve. – 1751 erschien eine zweite Ausgabe, die von G. E. Lessing in der Berlinischen Zeitung (Juni 1751) rezensiert wurde: „Sein Gefängniß ist auf drey Jahr fest gesetzt … Wer hier einen armen Hahnrey, dort ein verführtes Frauenzimmer, hier einen bestraften Räscher, dort einen barbarischen Eifersüchtigen sehen will, der wird in diesen Belustigungen eines Gefangenen Nahrung finden. Wir würden zum Lobe derselben hinzu fügen, daß die aufgeweckt geschrieben sind, daß man die Reinigkeit der Sprache darinne nicht vermissen wird, wenn es nicht schon bekannt wäre, daß die Französischen Witzlinge dem gefährlichsten Gifte den angenehmsten Geschmack zu geben pflegten“. – Sehr schönes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
  Janssen – Italiaander, Rolf. Seid ihr alle da ? Kasperle-Bilder von Horst Janssen. Hamburg, Hermann Laatzen (1948). Quer-8°. [8] Bl. mit farbig illustr. Titel u. 11 ganzs. farblithogr. Illustrationen. Farbig illustr. OKart.

Doderer-Müller 1218. Koschatzky, H. Janssen Zeichnungen (Bibliographie) Nr. 1. LKJ III, 104. Raecke-Hauswedell 89. Rüden A 1.1. Stuck-Villa II, 221. – Erste Ausgabe des ersten von Horst Janssen illustrierten Buches und einige seiner frühesten graphischen Arbeiten überhaupt. Die Zeichnungen entstanden 1947, als der 18jährige H. Janssen Schüler der Graphikklasse von Alfred Mahlau an der Landeskunstschule Hamburg war. Alfred Mahlau hatte ihn bei Italiaander empfohlen, der nach einem Illustrator für seine im Krieg entstandenen Verse fragte. – „Seine früheste Veröffentlichung noch im Jahre ’48 war ein Kasperlebuch. Die Zeichnungen stammten größtenteils aus dem Jahr davor, als er Mädchen noch gar nicht zeichnen konnte … Da stellte Rolf Italiaander, der den Text zu den Kasperlebildern verfassen sollte, die Zusammenarbeit mit dem Ausruf in Frage: ‚Nein, mit so einem kleinen Jungen will ich nicht!‘… ″ (St. Blessin in seiner Janssen-Biographie S. 88 f.). – Rückendeckel schwach braunfleckig, Klammern etwas angerostet, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Kasperle, Kasperltheater

Details anzeigen…

750,--  Bestellen
1 Helbig, Wolfgang. Wandgemälde der vom Vesuv verschütteten Städte Campaniens. Nebst einer Abhandlung über die antiken Wandmalereien in technischer Beziehung von Otto Donner. (Und): XXIII Tafeln zu dem Werke Wandgemälde der vom Vesuv verschütteten Städte Campaniens. 2 Bände. Leipzig, Breitkopf u. Härtel 1868. 8° u. 4°. CXXVII, 500 S. mit 3 (2 gefalt.) lithogr. Tafeln; Titel u. 23 teils doppelblattgr. lithogr. Tafeln. OHldr. mit goldgepr. Rückentitel u. OHln. mit Deckeltitel.

Garcia 6677. NDB VIII, 459 f. – Erste Ausgabe. – „Fundamental work on the cataloging of wall paintings in Pompeii, Herculaneum and Stabia“ (L. Garcia). – W. Helbig (1839-1915) kam nach seinem Studium in Göttingen bei E. Curtius und G. A. Sauppe und in Bonn bei O. Jahn, F. W. Ritschel und F. G. Welcker als Stipendiat an das Archäologische Institut in Rom. „Die Beschäftigung mit der etruskischen Malerei hatte sein Interesse für die „campanische“ Wandmalerei geweckt, woraus der Katalog „Wandgemälde der vom Vesuv verschütteten Städte Campaniens“ 1860 und die „Untersuchungen über die campanische Wandmalerei“ 1873 entstanden. Danach wandte er sich einem neuen Forschungsgebiet zu: der italienischen Vorgeschichte („Die Italiker in der Po-Ebene“, 1879). Durch die in dieser Zeit bekannt werdenden mykenischen und trojanischen Funde H. Schliemanns wurde H. zu seiner Untersuchung „Das Homerische Epos aus den Denkmälern erläutert“ (1884, ²1887) angeregt, die noch nach 65 Jahren als ein „Pionierwerk“ bezeichnet worden ist“ (H. Speier in NDB). – Rücken des Textbands berieben, St.a.T., stellenweise etwas braunfleckig, Deckel des Tafelbands etwas angestaubt, sonst sehr gutes sauberes Exemplar. – Dazu: Ders. Untersuchungen über die Campanische Wandmalerei. Leipzig, Breitkopf u. Härtel 1873. 8°. XIV, [1] Bl., 384 S. OHln. – Erste Ausgabe. – Rücken berieben und aufgehellt, nur vereinzelt leicht braunfleckig, gutes Exemplar. – Zusammen 3 Bände.

Schlagwörter: Antike, Archäologie, Italien

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
1 (Bezolt, Johann Friedrich Wilhelm v.). Die königlichen Observatorien für Astrophysik, Meteorologie und Geodäsie bei Potsdam. Aus amtlichem Anlass herausgegeben von den betheiligten Directoren. Berlin, Mayer & Müller 1890. 4°. 158 S., [1] Bl. mit 10 (2 doppelblattgr.) lithogr. Tafeln, 3 Portraits u. 2 Grundrissen im Text. OHln. mit goldgepr. Rückentitel.

Seltene Festschrift. – Rücken stärker aufgehellt, berieben und unten mit Bibliothekssignatur, St.a.V.u.T., sonst gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Astronomie, Geodäsie

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Simsa, Paul (Red.). Mot. (Fachzeitschrift für den kleineren Wagen und die Mittelklasse bis etwa 1500 ccm.). 6. Jahrgang, Nummer10 und 11. – 7. Jahrgang, Nummer 3, 5, 6, 7, 8, 10, 12. – 8. Jahrgang, Nummer 1-10. Zus. 19 Hefte. Stuttgart, Motor-Presse-Verlag 1960-1962. 4°. Mit zahlr. Abb. Illustr. OBr.

Die Automobil-Zeitschrift „Mot“ erschien zuerst mit dem Titel „Roller – Mobil – Kleinwagen“. – Dazu: Die Auto-Modelle 1961/62. Über 600 Automodelle aus aller Welt. Personenwagen und Nutzfahrzeuge. Ausgabe 5. Stuttgart, Vereingte Motor-Verlage GmbH 1961. 4°. 152 S. mit zahlr. Abb. Farbig illustr. OBr. – Umschläge teils mit Gebrauchsspuren, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Automobil-/Motorradliteratur, Zeitschriften

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Villaume, (Pierre). Geschichte des Menschen. Zweyte verbesserte Auflage. Leipzig, S. L. Crusius 1788. 8°. [1] Bl., IV S., [1] Bl., 424 S. mit Titelvignette in Holzschnitt. Pbd. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

ADB XXXIX, 706 f. Killy XII, 31. VD18 11355700. Ziegenfuß II, 791. – Massgebende zweite Ausgabe von Villaumes bedeutender anthropologischer Schrift, gegenüber der sowohl auf Deutsch als auch auf Franzisch veröffentlichten ersten Ausgabe von 1783 um ein Vorwort und den Abschnitt über die Leidenschaften erweitert. – P. Villaume (1746-1806), Anhänger der Philosophie von Leibniz und Wolff, war seit 1787 Professor für Moral und schöne Wissenschaften am Joachimsthalschen Gymnasium in Berlin. – Einband teils stärker berieben, durchgehend etwas gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Anthropologie, Soziologie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Senancour, (Étienne Pivert) de. De l’amour, selon les lois premières et selon les convenances des sociétés modernes. 4. édition, augmentée et seule complète. 2 Bände. Paris, Abel Ledoux 1834. 8°. [2] Bl., 352 S.; [2] Bl., 335 S. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentiteln u. Linienverg.

Gay I, 810. Quérard IX, 49. – Gegenüber der ersten Ausgabe von 1806 wesentlich erweitert. – „Sénancour étudie l’amour et les questions qui s’y rattachent en dehors des idées répandues et consacrées par les législateurs religieux et politiques. La cause du divorce est plaidée avec talent. Le style est d’une élégante simplicité, d’une fermeté virile, qualités qui n’étaient pas suffisantes pour le rendre bien populaire ; mais l’auteur creuse si profondément et si hardiment son sujet qu’on peut reconnaître en lui l’un des précurseurs du socialisme en fait de questions morales, bien entendu. Il était pour le surplus contre-révolutionnaire, et il avait été obligé d’émigrer“ (Gay). – Der franz. Schriftsteller E. Pivert de Senancour (1770-1846) gilt wegen des vorliegenden Werks und „Les rêveries sur la nature primitive de l’homme“ (1799) als Früh-Sozialist, er ist in Deutschland besonders durch seinen Briefroman „Oberman“ (1804) bekannt. – Stellenweise etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Liebe, Soziologie

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Mode – 32 Orig.-Zeichnungen; Tusche (6), Kohle (1), Bleistift (11) und Aquarell (14). Paris 1945. 27,5 x 18 cm. bis 39 x 27 cm. Pappmappe der Zeit.

Professionell ausgeführte Entwürfe für Hüte, Kleider und Frisuren; teils bezeichnet „Memoire“, „Coiffures“, „Une robe et 3 chapeaux“, „1er Bal“, „Mes chapeaux“, „Croquis“ etc. Einige Zeichnungen sind rückseitig datiert (Januar bis Juli 1945).

Schlagwörter: Frisur, Hutmacher / Modist, Mode, Mode/Kostümkunde/Tracht, Original-Aquarell, Originalzeichnung

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Horatius Flaccus, Quintus. (Opera). Paris, P. Didot l’ainé Anno VIII (1800). Kl.-8°. [2] Bl., 280 S. mit 9 Kopfvignetten in Holzschnitt. Weinroter Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., klassizistischer Rückenverg. u. Deckelfiletten.

Schön gedruckte Didot-Ausgabe. – Modernes Exlibris, 2 S. mit zeitgenöss. Anmerkungen, sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Antike, Gesamtausgaben, Typographie

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Ménoire, La Vicomtesse (Douariere) de. Mélanges et anecdotes, recueillis pendant ses voyages. Bruxelles, P.-M. de Vroom 1824. 8°. Titel, III, 156 S., IV mit lithogr. Frontispiz (Portrait). Weinroter Maroquin-Lederband d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel, Rückenverg., ornamentalen Deckelfiletten u. Goldschnitt.

Sehr seltene erste und einzige Ausgabe. – Wir können weltweit nur ein Exemplar in einer belgischen Bibliothek nachweisen (lt. KVK). – Stellenweise etwas braunfleckig und gebräunt, zeitgenöss. Besitzvermerk „F. B. de Kerenberg de Kepel“ a. V. u. verso Titel, sehr schönes Exemplar aus der Schloß-Bibliothek Chateau de Ke(p)pel (Bronckhorst, NL) in einem prachtvollen Handeinband.

Schlagwörter: Adel, Beneluxländer, Einbände

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Fischer, Robert (Hrsg.). Asträa. Taschenbuch für Freimaurer auf das Jahr 1882 (und) 1883. Neue Folge: 1. (und) 2. Band. 2 Bände. Leipzig, B. Zechel 1882 u. 1883. 8°. VIII, 335, (5) S.; VII, 384 S. mit 4 Abb. Typogr. OBr.

Köhring 24. Lanckoronska/Rümann 179. Wolfstieg I, 821. – Das Taschenbuch erschien von 1824 bis 1911. – Umschläge angestaubt, etwas fleckig und mit Randläsuren, stellenweise etwas gebräunt, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Almanache, Taschenbücher, Kalender, Freimaurer, Freimaurerei, Masonica, Okkultismus / Geheimwissenschaften

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Witzig, Hans. Dieteisen. Ein Märchen mit Buchschmuck von Hans Witzig. Mit zehn Vollbildern und zwanzig Textbildnissen. Frauenfeld, Huber o. J. (1913). 8°. 96 S. mit 30 (10 ganzs.) Illustrationen. Illustr. OHln.

Ries 980, 4. Vgl. SBI S. 85 f. (erwähnt vorliegenden Titel nicht). – Erste und einzige Ausgabe. – Hans Witzig (1889-1973) war 1929-1955 Professor für Kunstgeschichte und Zeichnen an der Töchterschule in Zürich. – Sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Märchen, Märchenbilderbücher

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Lieutaud, (Jacques). Connoissance des temps pour l’Année 1711 au méridien de Paris publiée par l’ordre de l’Académie Roïale des Sciences, et calculée par M. Lieutaud, de la même Académie. Paris, Jean Boudot 1710. Kl.-8°. 106 S. mit gestoch. Frontispiz, 2 gefalt. Kupfertafeln, 1 gefalt. gestoch. Karte und 2 Holzschnitten. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher Rückenverg.

Frühe Ausgabe des von 1679 bis 1930 erschienenen Kalenders. – Die Kupfertafeln zeigen Sternbilder und den Mond, die Karte Frankreich. – Nur etwas gebräunt, sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Astronomie, Astronomy, Kalender (Zeitrechnung), Kalendergeschichte

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
1 Despréaux, Jean Étienne. Mes Passe-temps. Chansons suivies de l’art de la danse. Poeme en quatre chants, calqué sur l’Art poétique de Boileau Despréaux. 2 Bände. Paris, Chez l’auteur, Defrelle et Petit 1806. 8°. XIV, [1] Bl., 249, 47 S.; VIII, 306 S., [1] Bl. mit gestoch. Frontispitz, 2 Kupfertafeln von Ph(ilippe) Frére nach J(ean) M(ichel) Moreau le jeune, 3 gestoch. Vignetten u. 47 S. mit gestoch. Musiknoten. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. dekorativer Rückenverg. (signiert: Capé).

Biographisch-Bibliographisches Quellen-Lexikon der Musiker und Musikgelehrten S. 186. Cohen-de Ricci 301. Derra de Moroda 759. Magriel 26. Vicaire III, 231. – Erste Ausgabe. – Der franz. Schaupieler und Komponist J.-E. Despréaux (1748-1820) erhielt seine Ausbildung durch seinen Vater (Oboe-Spieler an der Académie royale de musique) „und konnte mit dessen Unterstützung 1763 erfolgreich als Musiker debütieren. Neben seinen Fähigkeiten als Musiker (Flöte, Geige) wurde Despréaux aber erst durch sein Können als Tänzer im königlichen Ballett bekannt. 1781 zog sich Despréaux als Tänzer von der Bühne zurück und widmete sich nur noch dem Komponieren und Schreiben. Ein Schwerpunkt dabei waren seine gelungenen Parodien bekannter und beliebter Theaterstücke. König Ludwig XVI. bewilligte ihm eine Pension von 1.000 Livres. Am 14. August 1789 heiratete er in Paris seine Kollegin, die Tänzerin Marie Madeleine Guimard“ (Wikipedia). – „Veuf depuis dix ans de la Guimard, Despréaux vient de mourir. Je préférais à ses écrits baroques son imitation des danseurs, parce qu’elle était plaisante. Du haute d’un tout petit théâtre dont le rideau était à moitié baissé, il introduisait sur la scène le doigt indicateur de chaque main affublé d’une tunique, avec maillot et chaussures formant de petites jambes. Puis, au son d’une musique de ballet, il exécutait si exactement des pas qu’on y reconnaissait le genre et les manières du danseur ou de la danseuse qu’il voulait rappeler“ (Charles Maurice, Histoire anecdotique du théatre… Paris 1856). – Stellenweise etwas braunfleckig, schönes Exemplar im signierten Handeinband.

Schlagwörter: Tanz

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
1 Montesquieu, (Charles Louis de Secondat de). De l’esprit des loix. Illustré par (Henri) da Ros (Lemarié). (Editée par Joseph Pardo). 4 Bände. Nice (Nizza), Éditions d’Art Sefer (1989-1990). 4°. Mit pochoirkolorierten Illustrationen. Weinrote OLdr. mit Rückenverg., Deckelfiletten, blindgepr. Deckelvignetten u. Kopfgoldschnitt in Orig.-Pappschubern.

Eines von 1100 num. Exemplaren (GA 1630 Exemplare). – Bibliophiler Luxusdruck auf kräftigem Büttenpapier. Der franz. Illustrator Henry Lemairié (1911-1991) hat zahlrreiche Werke der Weltliteratur ausgestattet. – „In jeder Hinsicht eines der bemerkenswertesten Bücher des 18. Jahrhunderts, widersetzt sich der Geist der Gesetze hauptsächlich wegen der hohen Abstraktheit, womit seine Erkenntnisse vorgetragen werden, der Einordnung und hat sich aus diesem Grund nie einer großen Popularität erfreut … Als das Buch vollendet war, rieten ihm nahezu alle seine Freunde von der Veröffentlichung ab. Montesquieu schenkte dem keine Beachtung und ließ das Buch im Herbst 1748 in Genf drucken … Der ausgeprägteste Zug dieses gewaltigen Kompendiums ist seine Mäßigung … Es ist eine auf Schritt und Tritt originale, selbstständige Überschau, die weder doktrinär, visionär, exzentrisch noch übermäßig systematisch ist … das hier entworfene Bild einer liberalen, wohlwollenden Monarchie, die durch Sicherungen der persönlichen Freiheit eingeschränkt ist, sollte sich als ungewöhnlich einflußreich erweisen“ (Carter-Muir). – „Montesquieu is known for the destructive criticism of French legal and political institutions contained in the Lettres persanes (1721) and for the constructive critiscism of De l’esprit des lois, in which he compared the various kinds of constitution, with special reference to the defects of the French monarchical system. He put forward a liberal and benevolent form of monarchy subject to safeguards of individual liberty. His theories deeply influenced the political thinking which led to the French and the American Revolutions“ (PMM 342). – Sehr schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Gesetzgebung, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Naturrecht, Nummerierte Bücher, Rechtsphilosophie, Staatsphilosophie

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Munari, Bruno. Le cadeau de marc. (Deckeltitel). Paris, Editions du pré aux clercs (1946). 4°. [12] Bl. in verschiedenen Formaten mit farb. Illustrationen, die letzte Tafel mit Teilen zum Aufklappen. Farbig illustr. OHln. (Livre-Surprise, tome 2).

Erste französische Ausgabe dieses originellen ital. Spielbilderbuchs. Selten, wie alle Bilderbücher des Künstlers. – Bruno Munari (1907-1998) begann als futuristischer Maler, arbeitete als Industrie-Designer, konstruierte berühmte Mobiles und Spielzeug. – „Einer der unmittelbar nach Kriegsende aktivsten und einfallsreichsten Künstler auf dem Gebiet der Verwandlungsbücher war der Italiener Bruno Munari… Daß diese liebenswürdig verspielten Bilderbücher keinen deutschen Verleger gefunden haben, ist einigermaßen unverständlich. Zunächst mögen es wirtschaftliche Gründe gewesen sein, die eine Übernahme verhindert haben. In der Hauptsache aber war es vermutlich der mangelnde Mut zum spielerischen Experiment…“ (H. Krahé in „Historische Aspekte zur Jugendliteratur“, Stgt. 1974, S. 90). – „Dieser Künstler hat ab 1945 das Bilderbuch erneut zum Gegenstand experimenteller Umgangsweisen mit dem Medium „Buch“ gemacht. In seinen Büchern (vor allem der Reihe „I Libri Munari“, alle bei Mondadori) konnten die damals vielleicht erstaunten kindlichen oder erwachsenen Benützer allerlei Türchen und Fenster öffnen und auf- und ausklappen, es gibt viele Überraschungen und komische und (damals) ungewohnte Effekte – in einem Wort: das Buch wird zum Objekt, an dem man sich aktiv betätigt… ″ (F. C. Heller in Keune, Kat. 46, Nr. 1). – Deckel etwas angestaubt, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Französische Kinderbücher, Mondadori, Spielbilderbücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Houghton, (Daniel) u. Mungo-Park. Voyages et découvertes dans l’intérieur de l’Afrique. Par le Major Houghton et Mungo-Park. Deux Angens de la Société établie en Angleterre, pour favoriser les progrès des découvertes dans cette partie du Monde. Rédigés par le Comité de la Société, et publiés par son ordre, avec trois Cartes et des éclaircissemens sur la Géographie d’Afrique, par le Major Rennel (sic!). Traduit de l’Anglais (par Antoine Jean Noel Lalleman). Paris, Tavernier An VI (1797-1798). 8°. [4] Bl., 343 (sic. 243) S. mit 3 gestoch. gefalt. Karten von (James) Rennell, (beigebunden): 36 w. Bl. Weinroter Maroquin-Lederband mit goldgepr. Rückensch., reicher floraler Rückenverg., floralen Deckelfiletten, goldgepr. Supralibros u. Innenkantenverg.

Cox I, 393 Anm. Gay 2764. – Erste französische Ausgabe. – Gekürzte Fassung der berühmten ersten Expeditionsbeschreibung Mungo Parks und seines Vorgängers bei der Erforschung Afrikas Daniel Houghton. – Übersetzung der in den „Proceedings of the Association for Promoting the Discovery of the Interior Parts of Africa“ erschienenen Artikel, mit drei Karten des berühmten britischen Geographen James Rennell. – Gestoch. Exlibris (von A. Cardon für Karl Joseph Graf v. Clerfayt, 1733-1798), außergewöhnlich schönes und sauberes Exemplar aus der Schloß–″Bibliothek Graf Spangensche“.

Schlagwörter: Africa, Afrika, Discovery and exploration, Einbände, Entdeckungsreisen, Niger River, Reiseberichte, Reisebeschreibungen, Travel

Details anzeigen…

750,--  Bestellen
1 Handbuch zum Nutzen und Vergnügen für Frauenzimmer. Eine Sammlung der vorzüglichsten weiblichen Arbeiten, als Nähen, Kleidermachen, Verfertigen des Weißzeugs, Sticken, Stricken, Spitzenklöppeln, Arbeiten in Stramin, allen Arten von Beuteln, das Filetstricken, und Arbeiten in Chenille, Schnüren, Perlen, Haaren u.s.w. Ferner enthält dieses Handbuch noch viele gemeinnützige Beschäftigungen und Regeln für das Waschen, Putzen und Herstellen von Gegenständen, welche zum weiblichen Putze gehören, so wie andere sehr nützliche Anweisungen. 2 Bände. Ulm, J. Ebner’schen Buchhandlung 1837. Zus. 431, (1) S. mit 2 gefalt. lithogr. Tafeln. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. Linienverg.

Nicht bei Holzm.-Boh. – Erste Ausgabe des komplett seltenen Biedermeier-Handarbeitsbuchs. – 20 Kapitel mit ausführlichen Anleitungen: „Die Näherei, oder das Kleider- und Hemdenmachen“, „Das Sticken“, „Das Stricken“, „Von der Verfertigung der Spitzen oder das Spitzenklöppeln“, „Arbeiten in Stramin“, „Beutel“, „Filet-Stickerei“, „Verfertigung verschiedener Schnüre“, „Arbeiten in Chemisse“, „Künstliche Blumen und Früchte zu machen, nebst einer Anweisung zur Erhaltung natürlicher Blumen“, „Arbeiten in Perlen“, „Arbeiten in Haar“, „Von der Toilette und dem Anzuge“, „Das Ausbessern der Kleider und des Weißzeugs“, „Vom Waschen überhaupt“, „Ueber die Art feinere Gegenstände zu waschen“, „Reinigen von Flecken“, „Von dem Färben“, „Die Kunst ohne Lehrer zeichnen zu lernen“ und „Verschiedene Damenarbeiten“. – Stellenweise etwas stockfleckig, schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Handarbeiten, Mode

Details anzeigen…

220,--  Bestellen
1 Lange, Johann Christian. Das Ganze der Lederbereitung; oder die Kunst, das Rind-, Kalb-, Sohlen-, Blank-, Schaf-, Weiß–, Sämisch- und andere Leder mit großem Nutzen nach verschiedenen Anweisungen und nach den neuesten Erfindungen zu gerben, zu färben, zu glänzen und zu lackiren desgl. alle Arten Lederwerk von Schmutz und Flecken zu reinigen. Ein Handbuch für Loh- und Weißgerber, Lederhändler, Sattler, Riemer, Schuhmacher, Buchbinder, überhaupt für alle diejenigen, welche in Leder arbeiten oder damit handeln. Weimar, B. F. Voigt 1839. 8°. X, 86 S. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. Linienverg. (Neuer Schauplatz der Künste und Handwerke, 17. Band).

Zweite Ausgabe, erschien zuerst 1824 in Quedlinburg. 1841 erschien eine weitere Auflage. – Sehr seltenes Handbuch. Mit ausführlichen Anleitungen über die Gerberei, das Färben und Lackieren, zur Pflege und Reinigung des Leders. Der Verfasser war Lohgerber in Kahla. – Durchgehend etwas braunfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Buchbinderei, Handwerk, Sattlerei, Schuhmacherei

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 (Delacroix, Jean François de et Antoine Hornot). Anecdotes arabes et musulmanes, depuis l’an de J. C. 614, époque de l’établissement du Mahométisme en Arabie, par le faux prophète Mahomet. Jusqu’à l’extinction totale du Califat, en 1538. Paris, Vincent 1772. 8°. VI, 733 S., [1] Bl. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., reicher floraler Rückenverg., goldgepr. Deckelfiletten u. Innenkantenverg.

Barbier I, 179. Cioranescu 34176 (unter Hornot). – Erste Ausgabe. – Annalen des islamischen Gesamtstaates bis zu seiner Auflösung in Einzelstaaten und dem Erlöschen des ägyptischen Kalifats. – Zeitgenöss. u. modernes Exlibris, nahezu fleckenfreies und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Arabien, Islam, Orient, Türkei

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 L’Hospital, Michel de. Carmina. Editio a prioribus diversa & auctior. 2 Teile in 1 Band. Amstelaedami (Amsterdam), B. Lakeman 1732. 8°. [10] Bl., 491, (12) S. mit gestoch. Frontispiz u. 1 gestoch. Vignette am Anfang von J. Wandelaar, gestoch. Titelvignette von P. Picart u. gestoch. Portrait von F. Bonneville. Späterer Ldr. mit goldgepr. Rückenschild, dekorativer Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

Schön gedruckte Ausgabe der „Epistolarum & Sermonum. Liber primus – septimus“; „Tumuli“ und „Mantissa carminum miscellaneorum“. – Der franz. Humanist, Jurist und Politiker Michel de l’Hospital (auch L’Hôpital, 1505-1573) wurde 1560 auf Anregung der Königsmutter Katharina von Medici zum Chancelier de France ernannt. – Modernes Exlibris, sehr schönes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Frankreich, Geschichte, Neo Latin, Neulateinisch

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Buschan, Georg Die Sitten der Völker. Liebe, Ehe, Heirat, Geburt, Religion, Aberglaube, Lebensgewohnheiten, Kultureigentümlichkeiten, Tod und Bestattung bei allen Völkern der Erde. 4 Bände. Stuttgart, Berlin, Leipzig, Union Deutsche Verlagsgesellschaft (um 1910). 4°. Farb. illustr. OHln. mit goldgepr. Rückentitel u. Rückenverg.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Bräuche, Kulturgeschichte, Märchen, Sittengeschichte, Völkerkunde, Volkskunde

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Grazzini, Anton Francesco, genannt Il Lasca. Die Nachtmähler und andere Novellen. Zum erstenmal vollständig ins Deutsche übertragen von Hanns Floerke. München u. Leipzig, Georg Müller 1912. 8°. 507 S., [1] Bl. mit 6 ganzs. Illustrationen in Lichtdruck nach Federzeichnungen von Hugo Steiner- Prag. OHprgt. mit Deckelvignette und Kopfgoldschnitt. (Perlen Älterer Romanischer Prosa, Band 18).

25 Jahre G. Müller Verlag 90 u. 181. Hayn/Gotendorf IX, 250 u. II, 663 f. Sennewald G 18. – Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Eines von 800 Exemplaren. – Buchausstattung: Paul Renner. – Antonfrancesco Grazzini, genannt „Il Lasca“ (″Die Plötze“), eine Anspielung auf seine unruhige Natur und witzigen Stil voll wunderlicher Einfälle. „Was uns Grazzinis Novellen so wertvoll macht, ist der Umstand, daß sie echten Florentiner Geist atmen und uns … eine der wichtigsten Epochen des Florentiner Lebens offenbar getreu und sicherlich mit großer Frische widerspiegeln“ (Vorwort). – Sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
01 Flavius, Josephus. Sämmtliche Wercke. Als Zwantzig Bücher von den alten jüdischen Geschichten, Eines von seinem Leben, Zwey von dem alten Herkommen der Juden wider Apionem Grammaticum, und Eines von dem Märtyrer Tode der Maccabäer, Nebst einem Ueberbleibsel Der Rede Josphi an die Griechen von dem Ort, wo sich die abgeschiedene Seelen aufhalten, und der Auferstehung der Todten. … Mit vielen Anmerckungen, wie auch accuraten Registern versehen und ausgefertiget von Johann Friedrich Cotta. 3 Teile in 1 Band. Tübingen, J. G. Cotta 1735. Folio (37 x 24 cm.). [3] Bl., 28, 20, 736, 212, 178, 12, 34 S. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Frontispiz, 1 gefalt. gestoch. Karte u. 8 (1 mehrfach gefalt.) Kupfertafeln. Hldr. d. Zt.

Graesse III, 482. VD 18, 14608499. Vgl. Fürst II, 122. – Erste Ausgabe der Übersetzung von Johann Friedrich Cotta (1764-1832). – Die schönen Kupfer zeigen neben der meist fehlenden Karte von Palästina, Jerusalem mit dem Salomonischen Tempel, die Stiftshütte, die schwebenden Gärten von Babylon, Elefanten, Schleuderer und Schildträger u. a. – Einband stärker berieben und bestoßen, durchgehend etwas fleckig, die Falttafel mit hinterlegten Ein- und Ausrissen im Rand, die Karte alt aufgezogen, insgesamt noch ordentliches Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Orient

Details anzeigen…

500,--  Bestellen
1 Schuhe – Step by Step. Schuh-Design im Wandel. Stuttgart, Arnoldsche (2019). 4°. 285 S. mit zahlr. farb. Abb. Farbig illustr. OKart.

„Mit Step by Step. Schuhdesign im Wandel zeigt das Deutsche Ledermuseum in Offenbach am Main herausragende Designs aus seiner über 10.000 Objekte umfassenden Schuhsammlung: High Heel und Sneaker, Hausschuh und Fetischstiefel beweisen, wie Schuhe als Spiegel der Kultur wirken. Sie zeigen Stil- und Gesundheitsbewusstsein, festigen Status, bekunden Fashion Sense oder sind politisches Statement. Durch die Kombination von historischen Exponaten aus aller Welt und aktuellen Modellen ergeben sich spektakuläre Paare, die zeitlose Konzepte und variierende Geschmäcker besonders betonen. An 2.000 Jahre alten Pantoffeln aus Ägypten, iranischen Reitstiefeln aus dem 17. Jahrhundert oder italienischen DesignerInnenschuhen erklären die Autorinnen, wie Schuhe zu dem wurden, was sie heute sind. Woher kommt der Flip Flop? Wie hat sich der Absatz entwickelt und seit wann gibt es linke und rechte Schuhe? Diese Fragen beantwortet Step by Step. Schuhdesign im Wandel“ (Arnoldsche). – Neuwertiges, noch in Folie eingeschweißtes Exemplar.

Schlagwörter: Konsumgeschichte, Mode, Schuhe

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Nicolas de Troyes. Der grosse Prüfstein der neuen Novellen. (Aus dem älteren Französisch übertragen und mit einem Vorwort versehen von Paul Hansmann). München, Müller, 1913. 8°. XX, 305 S. mit 8 Orig.-Holzschnitten von Max Unold. OHldr. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher Rückenverg. (Perlen Älterer Romanischer Prosa, Band 21).

Hayn-Got. IX, 430 f. Sennewald 13.1. – Eines von 800 Exemplaren. – „Die vorstehende Übertragung enthält eine Auswahl, welche Emile Mabille nach dem Original vornahm und 1869 herausgab“ (Nicolas de Troyes war ein Sattlermeister, der in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts lebte). „Im „Prüfstein“ hat er nach eigenen Worten aus verschiedenen mündlichen u. schriftlichen Quellen geschöpft“ (Vorwort). – Vord. Gelenk vor dem Titel geringf. angeplatzt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 (Kurzmeier, Alois (Vorwort). Wappenrolle Münchner Herold. (Bearbeitung: HC Heraldic Consult Beratungsgesellschaft mbH). Band I-IV (4 Bände). Zug, Goetz (1996-1999). 4°. Mit zahlr. farb. Wappen-Abb. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltiteln u. goldgepr. Deckelvignetten.

Titelblatt von Band I herstellungsbedingt mit Knickspur, sonst tadellos.

Schlagwörter: Adel, Genealogie, Heraldik, Wappen

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Perez de Hita, Ginez. Die Geschichte der Bürgerkriege von Granada. Aus dem Altspanischen übertragen von Paul Weiland und von Paul Ernst mit einem Vorwort versehen. Mit altitalienischen Holzschnitten. 2 Bände. München, Georg Müller 1913. 8°. XI, 301 S.; [3] Bl., 278 S. mit illustr. Titeln u. Holzschnitt-Illustrationen. OHldr. mit goldgepr. Rückensch. u. reicher Rückenverg. (Perlen älterer romanischer Prosa, Band 19 u. 20).

25 Jahre Georg Müller Verlag 158. W.-G.² 66 (Ernst). – Erste Ausgabe dieser Übertragung. – Hauptwerk des spanischen Romanciers Ginez Perez de Hita (1544-1619). – Exlibris, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 (Ernst, Paul, Auswahl u. Einleitung). Altfranzösische Novellen. Erster Band (und) zweiter Band. 2 Bände. Leipzig, Insel-Verlag 1909. 8°. [2] Bl., VII, 397, (1) S.; [2] Bl., 415, (1) S. mit illustr. Titeln von (Rudolf Koch), illustr. Initialen u. einigen Musiknoten. OHprgt. mit goldgepr. Rückensch. u. Kopfrotschnitt.

Sarkowski 18. – Titelholzschnitte, Zierleisten und Initialen wurden Sigmund Feyerabends „Buch der Liebe“ von 1587 entnommen. – Der Titel wurde von Rudolf Koch gezeichnet. – Ausgewählt und mit einer Einleitung von Paul Ernst, übertragen von Paul Hansmann. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 Fleckhaus – Koetzle, Hans-Michael, Carsten Wolff (Hrsg.). (Willy) Fleckhaus – Design, Revolte, Regenbogen. 2., überarbeitete Auflage. Stuttgart, Hartmann books (2017). 4°. 241 S. mit zahlr. farb. Abb. Farbig illustr. OPbd.

Texte in Deutsch und Englisch. – „Man nannte Willy Fleckhaus (1925–1983) den „teuersten Bleistift Deutschlands“ und Deutschlands ersten Art Director. Wie kein Zweiter hat er die visuelle Kultur der noch jungen Bundesrepublik in den sechziger, siebziger und achtziger Jahre geprägt. Er verschmolz die Ratio der Schweizer Grafik mit der leidenschaftlichen Emotionalität des amerikanischen Magazindesigns.
International bekannt wurde er durch sein bahnbrechendes Design der Jugendzeitschrift Twen, die durch ihr inhaltliches Konzept, großzügige Gestaltung, moderne Typografie und Fotografie gleich mehrere Generationen prägte. Fleckhaus arbeitete mit bedeutenden Fotografen seiner Zeit wie z.B. Will McBride, Thomas Höpker, Hans Feurer, Charlotte March, Ulrich Mack, Guido Mangold, Stefan Moses, Reinhart Wolf. Neben seiner Arbeit für Twen entwickelte er auch Layoutkonzepte für die Illustrierte Quick (in ihren guten Jahren) oder das Supplement der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (ab 1980), Buchreihen wie die in den Farben des Regenbogens gehaltene Edition Suhrkamp oder die Taschenbücher des Insel Verlages“ (Hartmann books). – Neuwertiges, noch in Folie eingeschweißtes Exemplar.

Schlagwörter: Design, Photographie

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
1 Doede, Werner und Gisela (Hrsg.). Die Berliner Secession. Berlin als Zentrum der deutschen Kunst von der Jahrhundertwende bis zum 1. Weltkrieg. Frankfurt a. M., Berlin, Wien, Propyläen Verlag (1977). 4°. 69, 139 S. mit 325 Abb. auf Tafeln u. 6 gefalt. Tabellen in Rückentasche. OLn. mit OU.

Erste Ausgabe. – Gutes Exemplar.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Halbey, Hans Adolf. Rudo Spemann, 1905-1947. Monographie und Werkverzeichnis seiner Schriftkunst. Offenbach am Main, Die Vereinigung „Freunde des Klingspor-Museums“ 1981. 4°. 137 S., [1] Bl. mit teils farb. Abb. und Schriftmustern. OPbd.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Catalogue raisonne, Catalogues raisonnés, Typographie, Werkverzeichnis, Werkverzeichnisse

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Erté – Lee, Marshall (Hrsg.). Erté. Das druckgraphische Werk. Einleitung und Texte von Erté. Vorwort von Jack Solomon. Berlin, Propyläen-Verlag (1983). Gr.-4°. 223 S. mit 191 Farbtafeln. Orig.-Seidenband mit farbig illustr. OU.

Schutzumschlag am Kapital mit ger. Randläsuren, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Catalogue raisonne, Catalogues raisonnés, Werkverzeichnis

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Feininger, Theodore Lux. Zwei Welten. Mein Künstlerleben zwischen Bauhaus und Amerika. 2., durchgesehene und verbesserte Auflage. Halle (Saale), Mitteldeutscher Verlag 2011. 368 S. mit teils farb. Abb. OPbd. mit illustr. OU.

Neuwertiges, noch in Folie eingeschweißtes Exemplar.

Schlagwörter: Bauhaus, Biographie

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
1 Forest, Dominique (Ed.). The art of things. Product design since 1945. New York, Abbeville Press Publishers (2014). 4°. 592 S. mit zahlr. farb. Abb. Farbig illustr. OLn. in farbig illustr. Orig.-Halbleinenschuber.

Neuwertiges, noch in Folie eingeschweißtes Exemplar.

Schlagwörter: Design, Industrial design, Industriedesign

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Chotjewitz, Peter O(tto) u. Paulus Böhmer. Itschi hat ein Floh im Ohr, Datschi eine Meise. (Und): Kinder, Kinder! Ein Mädchen aus sieben Märchen von Peter O. Chotjewitz und den Brüdern Grimm. 2 Bände. Hannover, Fackelträger-Verlag (1973). Kl.-4°. [28] S.; 28 S. mit farb. Illustrationen. Farbig illustr. OPbde. (Kinder getestet).

Erste Ausgaben. – Interessante Pop art Bilderbücher von P. O. Chotjewitz (1934-2010), der als Freund und späterer Anwalt des RAF-Terroristen Andreas Baader in die Zeitgeschichte der Bundesrepublik Deutschland eingegangen ist, und „phantastischen Collagen“ von P. Böhmer (1936-2018). – Beide Autoren arbeiteten auch für die Eremitenpresse. – Von leichten Gebrauchsspuren abgesehen, gut erhalten.

Schlagwörter: Pop art

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Alice, Maria. Frauenrecht und Frauenmacht. Ein zeitgemässes Wort an alle Frauen. Paderborn, Ferdinand Schöningh 1911. 8°. 131, (1) S. OKart.

Sveistrup/Zahn-Harnack, Die Frauenfrage in Deutschland 180. – Einzige Ausgabe, selten. – „Populäre Ausführungen über: Schule u. Haus, Frauenstudium, Religion, Vergnügen u. Sport, Lebensberufe, Wahlrecht, Schundliteratur u. a.“ (Sveistrup/Zahn-Harnack). – Rücken mit Bibliothekssign., St.a.T., Umschlag etwas fleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Frauen, Frauenemanzipation

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Flack, Marjorie. The story about Ping. (Illustrated by) Kurt Wiese. Sixteenth printing. New York, Viking Press (um 1940). Gr.-8°. 32 S. mit farb. Illustrationen. Farbig illustr. OHln. mit farbig illustr. OU.

Bader, American Picturebooks 57. Nicht bei Slg. Cotsen. – Frühe Ausgabe des populären amerikanischen Bilderbuchs um die Ente Ping, die auf einem Hausboot im Yangtze Fluss in China lebt. – Die erste Ausgabe erschien 1933 und 1955 wurde die Geschichte in den Weston Woods Studios verfilmt. – „Kurt Wiese, who have been about everywhere, had been in China the longest, and in his own ‚Liang and Lo and Fish in the Air‘, in Marjorie Flack’s ‚Story about Ping‘ and Claire Bishop’s ’Five Chinese Brothers (as well as many that were not picturebooks), he put the stamp of his style on China for a generation, but his work is more important for what he did than for what he depicted, and we will take it up elsewhere“ (B. Bader). – Der in Minden geborene Illustrator K. Wiese (1887-1974) hat um die 300 Kinderbücher illustriert. „Er ging im Rahmen seiner kaufmännischen Ausbildung nach China, wo er während des Ersten Weltkrieges in Gefangenschaft geriet. Viele seiner Illustrationen sind daher chinesisch geprägt. U. a. illustrierte er die “Freddy Books” mit der Hauptfigur Schweinchen Freddy. Später emigrierte er in die USA, heiratete dort Gertrude Hansen und ließ sich in New Jersey nieder, wo er bis zu seinem Tode eine Farm bewirtschaftete“ (Wikipedia). – Schutzumschlag am Rücken mit Tesafilm geklebt, mit Randläsuren und etwas berieben, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Amerikanische Kinderbücher

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Tschudi, Georg v. Aus 34 Jahren Luftfahrt. Persönliche Erinnerungen. Berlin, Reimar Hobbing (1928). Gr.-8°. 186 S. mit 52 Abb. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel u. illustr. OU.

Erste Ausgabe. – Der meist fehlende Schutzumschlag mit geringf. Randläsuren, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Aeronautics, Luft- u. Raumfahrt

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Eusebius. Das Onomastikon der biblischen Ortsnamen. Herausgegeben von Erich Klostermann. (Reprografischer Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1904). Hildesheim, Georg Olms 1966. Gr.-8°. XXXIV, 207 S. mit 1 gefalt. Karte. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel. (Die griechischen christlichen Schriftsteller der ersten drei Jahrhunderte, Band 11, 1).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Bibel / Wörterbücher, Lexika, Faksimile

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Behr, H(ugold) F(elix) v. Kriegsbilder aus dem Araberaufstand in Deutsch-Ostafrika. Mit einem Vorwort von Major H. v. Wißmann. Leipzig, F. A. Brockhaus 1891. 8°. VIII, 343 S. mit 21 Abb. im Text und auf Tafeln und 1 farblithogr. gefalt. Karte. Farbig illustr. OLn.

Kainbacher 36. – Erste Ausgabe. – Die Ereignisse in Ostafrika, die zwischen August 1888 und Mai 1890 zur längsten militärpolitischen Aktion der Kaiserlichen Marine vor dem Ersten Weltkrieg führten, sind allgemein unter den Begriffen „Ostafrikanischer Aufstand“ oder „Araberaufstand“ in die Geschichte eingegangen. – Rücken aufgehellt, Deckel etwas fleckig, N.a.V., gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Afrika, Kolonialismus, Ostafrika

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Gregorovius, Ferdinand. Wanderjahre in Italien. Mischauflage. 5 Bände in 4. Leipzig, F. A. Brockhaus 1874-1903. 8°. Hln. d. Zt. mit goldgepr. Rückentiteln.

I. u. II. Figuren. Geschichte, Leben und Szenerie aus Italien. (4. Auflage). – Lateinische Sommer. (3. Auflage). – III. Siciliana. Wanderungen in Neapel und Sicilien. (8. Auflage). – IV. Von Ravenna bis Mentana. (3. Auflage). – V. Apulische Landschaften. (1. Auflage). – Einbände berieben und am Kapital und Fuß etwas bestoßen, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Italien / Reisebeschreibungen

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Castelli, Nicolò di. La Fontana Della Crusca ovvero: il Dizionario Italiano-Tedesco e Tedesco-Italiano già del Signor Nic. Di Castelli: ora dagl’ infiniti errori delle precedenti Edizioni con singolar fatica purgato, accresciuto, accentuato e migliorato per tutto secondo L’ortografia moderna cioè secondo la nuova Edizione del Vocabolario della Crusca da Carlo Coutelle. Das ist: Italienisch-Teutsches und Teutsch-Italienisches verbessertes Castellisches Wörterbuch. Nach der neuen Orthographie eingerichtet, nebst einer neuen Vorrede durch Carl Coutelle. Edizione Seconda. – Andere Auflage. 2 Teile in 1 Band. Leipzig, Weidmann 1759. Gr.-8°. [10] Bl., 1024 S.; 560 S. mit gestoch. Frontispiz. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher Rückenverg.

VD18 14418711. Vgl. Zaunmüller Sp. 208 (and. Ausg.). – Zuerst bereits 1700 erschienen; das wichtigste italienisch-deutsche Wörterbuch im 18. Jahrhundert. – Einband berieben und am Fuß mit Fehlstellen, durchgehend etwas braunfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Deutsch, Italienisch, Wörterbuch, Wörterbücher, Lexika

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Simmen, René (Hrsg.). Die urälteste Geschichte der Welt. Puppenentwürfe: Eleonore Schmid. Zeichnungen: Marianne Wydler. Zürich, Edition R. Simmen (1965). Quer-4°. Leporello, [4] Bl. (inkl. Deckel) mit farb. Illustrationen auf Karton u. 9 gefalt. Pläne mit Bastelanleitung für Stoff-Puppen. Farbig illustr. OKart.

Nicht bei SBI. – Seltene erste Ausgabe des noch bis in die 80er Jahre aufgelegtes Spielbilderbuch „Zum Erzählen, Nähen und Aufhängen im Kinderzimmer“. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Basteln, Spielbilderbücher, Spiele

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Bern, Maximilian (Hrsg.). Die zehnte Muse. Dichtungen vom Brettl u. fürs Brettl. Aus vergangenen Jahrhunderten und aus unsern Tagen gesammelt. Neue verb. Ausg., 100. Tsd. Berlin, Otto Elsner 1913. 8°. [3] Bl., 376 S. mit Portrait des Herausgebers. OPrgt. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel, Deckelfiletten, goldgepr. Deckelvignette u. Kopfgoldschnitt.

Schön ausgestattete Jubiläumsausgabe der wohl erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendstil-Anthologie. Mit Beiträgen von Max Brod, Ludwig Fulda, Franz Karl Giinzkey, Fritz Ostini, Johannes Trojan, Frank Wedekind, Richard Zoozmann und vielen anderen Autoren des 16. bis 20. Jahrhunderts. – Die erste Ausgabe erschien 1911. – Schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Anthologie

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Goya – Yriarte, Charles. Goya. Sa biographie. Les fresques, les toiles, les tapisseries, les eaux-fortes et le catalogue de l’oeuvre avec cinquante planches inédites. Paris, Henti Plon 1867. 4°. II, 156 S. mit 24 Tafeln u. zahlr. Holzstichen im Text. Illustr. OKart.

Erste Ausgabe, selten. – Die erste umfassende Biographie des berühmten spanischen Künstlers, außerdem das erste Werkverzeichnis. – Umschlag etwas angestaubt, stellenweise etwas fleckig und gebräunt, gutes unbeschnittenes Exemplar.

Schlagwörter: Catalogue raisonne, Catalogues raisonnés, Werkverzeichnis, Werkverzeichnisse

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Stöhr, Adolf. Leitfaden der Logik in psychologisierender Darstellung. Leipzig u. Wien, Franz Deuticke 1905. 8°. IX, 196 S. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. Linienverg.

Ziegenfuss II, 643. – Erste Ausgabe. – Der Wiener Philosoph und Naturwissenschaftler A. Stöhr (1855-1921), seit „1900 ao. Prof., bearb. er v. a. Probleme der physiolog. und der phil. Psychol. S. vertrat eine neue Denkpsychol., in der es darum ging, die Gesetze des Denkens aufzuzeigen. Seiner Meinung nach gab es kein falsches Denken, höchstens ein mangelhaftes, und Denkfehler entstünden nur, wenn das Denken fehlte. 1910 o. Prof. und Inhaber der Lehrkanzel für induktive Phil., vertrat er die Ansicht, daß Psychol. und Logik Leitfäden für das prakt. Leben präsentieren sollten. Ebenso befaßte er sich mit theoret. Physik. Als vehementer Vertreter der Exemplifikation dachte er auch in der Mathematik und Physik dynam. und praxisbezogen“ (D. Angetter in ÖBL XIII, 291 f.). – Sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Logik

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
Einträge 1–50 von 4845
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · ... · 96 · 97
:

Kunst Thomas Haufe Antiquitäten Büchershop Buchantiquariat Katalog

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir Angebotslisten und Kataloge, die wir in alle Welt versenden.