Am Ankauf interessanter Bücher aller Gebiete, sowie ganzen Sammlungen und Bibliotheken sind wir jeder Zeit interessiert.

Schöne und seltene Bücher des 16. bis 20. Jahrhunderts


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Januar 2023 (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) und in den Online-Katalogen „Meisterwerke der Einbandkunst“ und „Photographie“, abrufbar auf abooks.de – Für alle Direkt-Bestellungen aus Deutschland fallen keine Versandkosten an. Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir wünschen allen Bücherfreunden ein schönes Neues Jahr.

Literatur und Literaturwissenschaft / Illustrierte Bücher / Pressendrucke

Die Liste enthält 954 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
  Dante Alighieri. Göttliche Comödie. Metrisch übertragen und mit kritischen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes (d. i. König Johann von Sachsen). Neue, duchgesehene und berichtigte Ausgabe. 3 Bände. Leipzig, B. G. Teubner 1865-1866. Gr.-8°. X, 274 S.; VIII, 312 S.; XIII, 398 S. mit 3 Frontisp., 4 lithogr. gefalt. Tafeln, 3 gefalt. Karten u. 1 gefalt. Stadtplan von Florenz. OHldr. mit goldgepr. Rückentiteln u. Rückenverg.

I. Die Hölle. – II. Das Fegefeuer. – III. Das Paradies. – Erste Ausgabe der berühmten Übersetzung von Prinz Johann von Sachsen (1801-1873), der seinem Bruder Friedrich August II. 1854 auf den sächsischen Thron folgte. Unter seinem Pseudonym (Freund der Wahrheit – daher auch sein Beiname „Der Wahrhaftige“) übersetzte und kommentierte er Dantes Komödie. – Rücken etwas berieben, der Stadtplan mit Einriß, stellenweise etwas stockfleckig, gutes Exemplar.

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Amusemens d’un prisonnier. 2 Teile in 1 Band. Paris (eig. Liege), o. Dr. 1750. Kl.-8°. Titel in Rot u. Schwarz, 135 S.; Titel in Rot u. Schwarz, 130 (recte 118) S. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. floraler Rückenverg.

Gay I, 194. Nicht bei Barbier. – Sehr seltene erste Ausgabe. – Galanter Roman über die Liebesabenteuer eines jungen Gefangenen mit einer Witwe. – L’ouvrage, publié anonymement, comprend un roman sur une histoire d’amour entre un jeune prisonnier et une femme veuve. – 1751 erschien eine zweite Ausgabe, die von G. E. Lessing in der Berlinischen Zeitung (Juni 1751) rezensiert wurde: „Sein Gefängniß ist auf drey Jahr fest gesetzt … Wer hier einen armen Hahnrey, dort ein verführtes Frauenzimmer, hier einen bestraften Räscher, dort einen barbarischen Eifersüchtigen sehen will, der wird in diesen Belustigungen eines Gefangenen Nahrung finden. Wir würden zum Lobe derselben hinzu fügen, daß die aufgeweckt geschrieben sind, daß man die Reinigkeit der Sprache darinne nicht vermissen wird, wenn es nicht schon bekannt wäre, daß die Französischen Witzlinge dem gefährlichsten Gifte den angenehmsten Geschmack zu geben pflegten“. – Sehr schönes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Horatius Flaccus, Quintus. (Opera). Paris, P. Didot l’ainé Anno VIII (1800). Kl.-8°. [2] Bl., 280 S. mit 9 Kopfvignetten in Holzschnitt. Weinroter Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., klassizistischer Rückenverg. u. Deckelfiletten.

Schön gedruckte Didot-Ausgabe. – Modernes Exlibris, 2 S. mit zeitgenöss. Anmerkungen, sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Antike, Gesamtausgaben, Typographie

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Ménoire, La Vicomtesse (Douariere) de. Mélanges et anecdotes, recueillis pendant ses voyages. Bruxelles, P.-M. de Vroom 1824. 8°. Titel, III, 156 S., IV mit lithogr. Frontispiz (Portrait). Weinroter Maroquin-Lederband d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel, Rückenverg., ornamentalen Deckelfiletten u. Goldschnitt.

Sehr seltene erste und einzige Ausgabe. – Wir können weltweit nur ein Exemplar in einer belgischen Bibliothek nachweisen (lt. KVK). – Stellenweise etwas braunfleckig und gebräunt, zeitgenöss. Besitzvermerk „F. B. de Kerenberg de Kepel“ a. V. u. verso Titel, sehr schönes Exemplar aus der Schloß-Bibliothek Chateau de Ke(p)pel (Bronckhorst, NL) in einem prachtvollen Handeinband.

Schlagwörter: Adel, Beneluxländer, Einbände

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 L’Hospital, Michel de. Carmina. Editio a prioribus diversa & auctior. 2 Teile in 1 Band. Amstelaedami (Amsterdam), B. Lakeman 1732. 8°. [10] Bl., 491, (12) S. mit gestoch. Frontispiz u. 1 gestoch. Vignette am Anfang von J. Wandelaar, gestoch. Titelvignette von P. Picart u. gestoch. Portrait von F. Bonneville. Späterer Ldr. mit goldgepr. Rückenschild, dekorativer Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

Schön gedruckte Ausgabe der „Epistolarum & Sermonum. Liber primus – septimus“; „Tumuli“ und „Mantissa carminum miscellaneorum“. – Der franz. Humanist, Jurist und Politiker Michel de l’Hospital (auch L’Hôpital, 1505-1573) wurde 1560 auf Anregung der Königsmutter Katharina von Medici zum Chancelier de France ernannt. – Modernes Exlibris, sehr schönes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Frankreich, Geschichte, Neo Latin, Neulateinisch

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Grazzini, Anton Francesco, genannt Il Lasca. Die Nachtmähler und andere Novellen. Zum erstenmal vollständig ins Deutsche übertragen von Hanns Floerke. München u. Leipzig, Georg Müller 1912. 8°. 507 S., [1] Bl. mit 6 ganzs. Illustrationen in Lichtdruck nach Federzeichnungen von Hugo Steiner- Prag. OHprgt. mit Deckelvignette und Kopfgoldschnitt. (Perlen Älterer Romanischer Prosa, Band 18).

25 Jahre G. Müller Verlag 90 u. 181. Hayn/Gotendorf IX, 250 u. II, 663 f. Sennewald G 18. – Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Eines von 800 Exemplaren. – Buchausstattung: Paul Renner. – Antonfrancesco Grazzini, genannt „Il Lasca“ (″Die Plötze“), eine Anspielung auf seine unruhige Natur und witzigen Stil voll wunderlicher Einfälle. „Was uns Grazzinis Novellen so wertvoll macht, ist der Umstand, daß sie echten Florentiner Geist atmen und uns … eine der wichtigsten Epochen des Florentiner Lebens offenbar getreu und sicherlich mit großer Frische widerspiegeln“ (Vorwort). – Sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 Nicolas de Troyes. Der grosse Prüfstein der neuen Novellen. (Aus dem älteren Französisch übertragen und mit einem Vorwort versehen von Paul Hansmann). München, Müller, 1913. 8°. XX, 305 S. mit 8 Orig.-Holzschnitten von Max Unold. OHldr. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher Rückenverg. (Perlen Älterer Romanischer Prosa, Band 21).

Hayn-Got. IX, 430 f. Sennewald 13.1. – Eines von 800 Exemplaren. – „Die vorstehende Übertragung enthält eine Auswahl, welche Emile Mabille nach dem Original vornahm und 1869 herausgab“ (Nicolas de Troyes war ein Sattlermeister, der in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts lebte). „Im „Prüfstein“ hat er nach eigenen Worten aus verschiedenen mündlichen u. schriftlichen Quellen geschöpft“ (Vorwort). – Vord. Gelenk vor dem Titel geringf. angeplatzt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Perez de Hita, Ginez. Die Geschichte der Bürgerkriege von Granada. Aus dem Altspanischen übertragen von Paul Weiland und von Paul Ernst mit einem Vorwort versehen. Mit altitalienischen Holzschnitten. 2 Bände. München, Georg Müller 1913. 8°. XI, 301 S.; [3] Bl., 278 S. mit illustr. Titeln u. Holzschnitt-Illustrationen. OHldr. mit goldgepr. Rückensch. u. reicher Rückenverg. (Perlen älterer romanischer Prosa, Band 19 u. 20).

25 Jahre Georg Müller Verlag 158. W.-G.² 66 (Ernst). – Erste Ausgabe dieser Übertragung. – Hauptwerk des spanischen Romanciers Ginez Perez de Hita (1544-1619). – Exlibris, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 (Ernst, Paul, Auswahl u. Einleitung). Altfranzösische Novellen. Erster Band (und) zweiter Band. 2 Bände. Leipzig, Insel-Verlag 1909. 8°. [2] Bl., VII, 397, (1) S.; [2] Bl., 415, (1) S. mit illustr. Titeln von (Rudolf Koch), illustr. Initialen u. einigen Musiknoten. OHprgt. mit goldgepr. Rückensch. u. Kopfrotschnitt.

Sarkowski 18. – Titelholzschnitte, Zierleisten und Initialen wurden Sigmund Feyerabends „Buch der Liebe“ von 1587 entnommen. – Der Titel wurde von Rudolf Koch gezeichnet. – Ausgewählt und mit einer Einleitung von Paul Ernst, übertragen von Paul Hansmann. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 Bern, Maximilian (Hrsg.). Die zehnte Muse. Dichtungen vom Brettl u. fürs Brettl. Aus vergangenen Jahrhunderten und aus unsern Tagen gesammelt. Neue verb. Ausg., 100. Tsd. Berlin, Otto Elsner 1913. 8°. [3] Bl., 376 S. mit Portrait des Herausgebers. OPrgt. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel, Deckelfiletten, goldgepr. Deckelvignette u. Kopfgoldschnitt.

Schön ausgestattete Jubiläumsausgabe der wohl erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendstil-Anthologie. Mit Beiträgen von Max Brod, Ludwig Fulda, Franz Karl Giinzkey, Fritz Ostini, Johannes Trojan, Frank Wedekind, Richard Zoozmann und vielen anderen Autoren des 16. bis 20. Jahrhunderts. – Die erste Ausgabe erschien 1911. – Schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Anthologie

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Dickens, Charles. Life and adventures of Nicholas Nickleby. With illustrations by Phiz (d. i. Hablot Knight Browne). London, Chapman and Hall (1838)-1839. 8°. XVI, 624 S. mit 39 Radierungen. Moderner Hldr. mit goldgepr. Rückenschild, 5 Zierbünden u. Linienverg.

Hatton-Cleaver S. 183 ff. Ray 128. Rümann, Illustrierte Bücher des 19. Jh. S. 82. Ward 94. – Erste Ausgabe, noch in der unkorrigierten Fassung „visiter“ statt „sister“ (S. 123; Zeile 17). – Erschien 1838-1839 in 20 Einzel-Lieferungen. – „The ‚Nickleby‘ illustrations are, as a whole, very successful; in many instances the expressions are capitally rendered, although it is to be regretted that the artist did but scant justice to the physical attractions of Kate Nickleby and Madeline Bray“ (F. G. Kitton). – Zeitgenöss. Besitzvermerk a. T., die Tafeln wie oft stärker braunfleckig, eine Seite mit Tintenflecken, sonst gut erhaltenes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Knigge, Adolph Freiherr v. Ueber den Umgang mit Menschen. Dritter Theil (von 3). 3. verb. u. verm. Aufl. – Beigebunden: Ueber den gegenwärtigen Zustand des gesellschaftlichen Lebens in den vereinigten Niederlanden. Als ein Anhang zu dem Werke: Ueber den Umgang mit Menschen, aus dem Holländischen übersetzt. 2 Werke in 1 Band. Hannover, C. Ritscher 1790. Kl.-8°. [7] Bl., 206 S., [1] Bl.; Titel, 147, (1) S. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. Rückenverg.

I. Vgl. Goed. IV 1, 615, 14. KNLL IX, 531. – Die Erstausgabe erschien 1788 bei Schmidt in Hannover. – „Knigges zu sprichwörtlicher Berühmtheit gelangtes Buch… will praktische Lebensklugheit vermitteln. In seiner humanitären Zielsetzung und seiner starken Betonung des ethischen Lebensprinzips ist es ein typisches Produkt der Aufklärungszeit… ″ (K. Rei. in KNLL). – II. Goed. IV/1, 616, 18. – Erste deutsche Ausgabe. – War laut Vorwort der holländ. Übersetzung von Knigges „Über den Umgang mit Menschen“ vorgedruckt worden. – Gelenke u. Kanten berieben, hinteres Gelenk oben eingerissen (ca. 4 cm.), N. a. T., gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Anstandsbücher, Ethik, Hahn, Niederlande, Volkskunde

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Bethge, Hans Lieder an eine Kunstreiterin. Leipzig, Xenien-Verlag 1910. 8°. 43, (1) S. mit illustriertem Titel und 1 Orig.-Radierung von Karl Walser als Frontispiz. Farbig illustr. OPbd. mit goldgepr. Rückenschild.

Schauer II, 57. – Erste Ausgabe. – Eines von 500 num. Exemplaren. Von H. Bethge im Impressum signiert. – Druck in der Unger-Fraktur bei Poeschel & Trepte in Leipzig auf italienischem Büttenpapier. – Die Radierung durch das Seidenhemdchen wie meist etwas stockfleckig, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Quevedo (y Villegas, Francisco Gómez de). Quevedos wunderliche Träume. Umdichtung von Curt Moreck mit den 61 Zeichnungen Leonhard Bramers. Nach den Originalen in der graphischen Sammlung des Bayerischen Staates zum erstenmal herausgegeben von E. W. Bredt. München, Hugo Schmidt (1919). Folio (35 x 25,5 cm.). [3] Bl., 66 S. mit 61 Tafeln. Orig.-Maroquinlederband mit goldgepr. Rückentitel, Rücken- u. Deckelverg. u. Kopfgoldschnitt.

Eines von 500 num. Exemplaren. – Aufwendiger Luxusdruck mit hervorragenden Reproduktionen der Sepiazeichnungen Bramers, nach den Originalen der Bayerischen Staatssammlung. – Sehr schönes Exemplar im tadellosen Ganzledereinband.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Sochaczewer, Hans (später José Orabuena). Menschen nach dem Kriege. Roman. Berlin, Wien, Leipzig, Paul Zsolnay 1929. 8°. 373, (3) S. Blaugrüner Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Rückenverg.

Lexikon deutsch-jüdischer Autoren XVII, 394 ff. – Erste Ausgabe, selten wie alle frühen Werke. – „Der in einer säkularisierten und assimilierten ostjüdischen Familie in Berlin aufgewachsene Hans Sochaczewer (1892-1978) wurde in den 1920er Jahren vornehmlich als Autor von Zeitromanen und Vertreter der Neuen Sachlichkeit hoch geschätzt. In Folge der Verfemung durch den Nationalsozialismus und fehlender Publikationsmöglichkeiten im Exil geriet er in Vergessenheit. Doch gab ihm seine Hinwendung zum Glauben, ausgelöst durch die Erinnerung an das strenge, inbrünstige religiöse Leben seiner jüdischen Vorfahren, das er als Soldat in Wilna erlebt hatte, Kraft und Durchhaltewillen. Sein im Exil entstandenes Hauptwerk „Groß ist deine Treue“ (1959) handelt davon. Nach dem Krieg wurde Hans Sochaczewer britischer Staatsbürger. Er nannte sich fortan nach der Hauptfigur seines Hauptwerks David Orabuena José Orabuena. Als er, nunmehr in der Schweiz lebend, 1951 den katholischen Glauben annahm, brachte er damit orthodoxe und auch säkulare Juden gegen sich auf. Dies, seine Namensänderung und seine Distanzierung von seinen unter Hans Sochaczewer erschienenen Werken mögen erklären, dass er nach dem Krieg trotz einer Reihe von Veröffentlichungen kaum noch wahrgenommen wurde. Versuche, an ihn zu erinnern, blieben ohne nachhaltigen Erfolg“ (W. Reif, Literat und Dichter. Hans Sochaczewer alias José Orabuena, Hamburg 2022). – Rücken etwas aufgehellt., schönes Exemplar in einem dekorativen Handeinband.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
001 Mercier, L(ouis) S(ebastian). L’ an deux mille quatre cent quarante. Reve s’il en fut jamais. Suivi de l’homme de fer, songe. Nouvelle édition. 3 Bände. Paris, Lepetit jeune et Gerard An X (1801). 8°. [2] Bl., XL, 356 S.; [2] Bl., 346 S.;[2] Bl., 349, (1) S. mit gestoch. Frontispiz (Portrait) u. 3 Kupfertafeln. Ldr. d. Zt. mit Rückenverg. u. Deckelfiletten.

Vgl. Slg. Borst 214, Anm. Cohen/Ricci 701. Cioranescu 44468. Slg. Hevesi 849. Higgs, 5375. KNLL XI, 549 ff. Negley, Utopian Literature 772. Reginald 10017. Stammhammer I, 5. – Zweite Ausgabe der erweiterten Fassung in drei Bänden. Das berühmte Werk wurde in Frankreich sofort nach der Erstveröffentlichung verbotenen und 1773 auf den Index gesetzt. – „Das für die Entwicklung der utopischen Literatur wichtige Werk schildert die Erlebnisse eines Pariser Bürgers im Jahre 2440. Er ist 1768 in tiefen Schlummer gefallen und hat beim Erwachen feststellen müssen, daß er ein Greis geworden ist und fast sieben Jahrhunderte verschlafen hat …“ (KNLL). – Mercier schlägt zahlreiche soziale und politische Reformen vor. Diese Verbesserungen sollen umgesetzt werden unter der Herrschaft des bon dépotisme légal. Obwohl Mercier anerkennt, daß ein gewisser Luxus unvermeidlich und notwendig ist, spricht er sich vehement gegen dessen Verteidiger aus. Enthält auch eine wichtige Beschreibung über die Misere der Bauern. – Einbände berieben und bestoßen, Rückenschilder von Band II u. III fehlen, Band I u. III im unteren Blattrand teils stärker sporfleckig, Innengelenk von Band III angeplatzt, insgesamt noch ordentliches Exemplar in dekorativen zeitgenöss. Einbänden.

Schlagwörter: Phantastik / Utopie, Phantastische Literatur

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Conrad, Joseph. (d. i. Josef Teodor Konrad Korzeniowski). Gaspar Ruiz. Eine Erzählung. (Übertragung von Ernst W. Freißler). Berlin, S. Fischer (1934). 8°. 109, (1) S. OLn. mit illustr. OU. (von Hans Alexander Müller).

Erste deutsche Ausgabe. – Schutzumschlag am Kapital geringf. beschädigt, Einband etwas angestaubt, N.a.T., gutes Exemplar.

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Dickens, Charles. (Works). 13 Teile (von 20) in 4 Bänden. New York, Harper and Brothers 1873-1878. 4°. Mit zahlr. Holzschnitt-Illustrationen von Thomas Nast, J. Mahoney, C. S. Reinhart, F. Barnard, Arthur B. Frost, W. L. Sheppard. OHldr. mit jeweils 2 goldgepr. Rückensch. u. dekorativer Rückenverg. The works of Charles Dickens: Household edition.

Enthält: I. The Posthumous Papers of the Pickwick Club. – Little Dorrit. – II. Nocholas Nickleby. – Bleak House. – Great Expectations. – III. The Uncommercial Traveller. – Hard Times. – The Mystery of edwin Drood. – Italy Scetches. – American Notes. – Christmas Stories. – IV. David Copperfield. – Dombey and Son. – Deckel etwas berieben, sehr gutes sauberes Exemplar in den dekorativen Verlagseinbänden.

Schlagwörter: Gesamtausgaben, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
01 La Fontaine, (Jean de). Les amours de Psyché et de Cupidon, avec le poème d’Adonis. Paris, (Pierre Francois) Didot le Jeune (pour Saugrain) L’An troisième (1795). Gr.-4° (33 x 25 cm.).. [4] Bl., 234 (recte 240) S. mit gestoch. Portrait von (Pierre) Audouin nach Hiacinte (Francois) Rigault u. 5 (statt 8) Kupfertafeln von Jean Dambrun, A. B. Duhamel, Jean-Baptiste Michel Dupréel, Emmanuel Jean Nepomucène de Ghendt, Louis Michel Halbou, Jaques-Louis Petit u. Jean Baptiste Simonet nach (Jean-Michel) Moreau le Jeune. Weinroter Ldr. d. Zt. goldgepr. Rückensch., Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

Brunet III, 762. Cohen-Ricci Sp. 583. Lewine S. 283. Ray 120. Rochambeau, Psyché 24. Sander 1036. Tchemerzine, VI, 396. – Erste Ausgabe mit den Illustrationen von J.-M. Moreau (1741-1814), der zu den bedeutendsten Illustratoren des französischen Rokoko gehört. Sehr schöner Druck in der Tradition der klassischen Pressen (Baskerville u. Bodoni) auf großem Velin-Papier in prächtiger Didot-Typographie. – Einband restauriert, Rücken- u. Deckelverg. teils abgerieben, 3 Tafeln fehlen, stellenweise teils stärker braunfleckig, noch akzeptables breitrandiges Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

220,--  Bestellen
01 Goethe, (Johann Wolfgang v.). Hermann und Dorothea. Darmstadt, Ernst Ludwig Presse für Insel, Leipzig 1908. 4°. 2 Bl., 57 S., 1 Bl. mit illustriertem Titel, in Grün gedruckten Kapitelüberschriften und einigen blattvergoldeten Initialen von Friedrich Wilhelm Kleukens. Hellroter wattierter Orig.-Wildledereinband mit goldgepr. Rückentitel, Deckelvignette u. Kopfgoldschnitt. (Zweites Buch der Ernst Ludwig Presse).

Dorn 543. Rodenberg S. 74, 2. Schauer II, 63. Sarkowski 587 (bildet den Titel in Schwarz- und Gründruck ab). Sturz 2. – Eines von 180 Exemplaren auf unbeschnittenem chamoisfarbenen Bütten (GA 200 Exemplare). – Das Titelblatt, eines der berühmtesten der deutschen Buchkultur des 20. Jahrhunderts, wurde in Schwarz gedruckt und blattvergoldet. – Gesetzt aus der Cicero Römische Antiqua. Der Text in Schwarz und Grün, die blattvergoldeten Initialen in Schwarz gedruckt. – Lichtrand am Deckel unauffällig restauriert, an der vorderen u. unteren Kante minimal fleckig, modernes Exlibris, sonst sauberes und wohlerhaltenes Exemplar dieses hervorragenden Dokuments des Darmstädter Jugendstils.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Jugendstil, Nummerierte Bücher, Pressendrucke

Details anzeigen…

1.200,--  Bestellen
1 Bloch, Ernst. Sprachbilder. Kalligraphien von Silvia Izi. Dreieich, Doris Sdun 1986. 4°. [24] Bl. mit 15 ganzs. Kalligraphien u. 1 sign. u. num. Orig.-Siebdruck (″Kalligraphie II“). OPbd. mit Rückenschild u. Deckeltitel.

Eines von 40 num. Exemplaren mit einem signierten Orig.-Siebdruck; im Druckvermerk von S. Izi signiert. (GA 90 Exemplare). – Vorwort von Hans A. Halbey. – Tadellos.

Schlagwörter: Kalligraphie, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher, Signierte Künstler-Graphik

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Espinel (Gómez Adorno), Vicente. Leben und Abenteuer des Escudero Marcos von Obregon. (Übersetzt von Ludwig Tieck im Jahre 1827. Bearbeitet und ergänzt von Hanns Floerke mit Einleitung von Friedrich Freksa und 10 Abbildungen nach Originalholzschnitten von Max Unold). München, Georg Müller 1921. 8°. XV, 330 S. mit 10 Orig.-Holzschnitten. OPrgt. mit goldgepr. Rückenschild, Rücken- u. Deckelverg. u. Kopfgoldschnitt (Böttcher & Bongartz, Leipzig). (Die Spanischen Schelmenromane, Band 1).

25 Jahre Georg Müller S. 147. Sennewald 12–13, 1. – Eines von 150 num. Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten. – „(D)er Gattung des Schelmenromans zugeordnete(s) Werks, das jedoch mehr den Charakter eines Abenteuerromans mit autobiographischen Zügen besitzt. Zwar gleicht das Werk formal in manchem dem pikaresken Roman; in der Fülle der Abenteuer, dem – teils fiktiven – autobiographischen Anschein, dem Hang zu lehrhafter Betrachtung, die die Erzählung fortlaufend begleitet. Aber während der echte Schelmenroman sich als zufällige und endlos fortsetzbare Folge von Abenteuern und Streichen erweist, unternahm Espinel den Versuch, das Leben seines Helden als Ganzheit zu erfassen. (Es) herrscht ein freundlich anteilnehmender und realistischer Ton, der den Ereignissen, Menschen und Situationen sachlich gerecht zu werden versucht und darin schon auf den roman des moeurs des 18. Jh.s vorausweist“ (KNLL V, 277). – Einband etwas braunfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Kraus, Karl (Hrsg.). Die Fackel. (Nachdruck der Gesamtausgabe Wien 1899-1936). 12 Bände und Papiermappe mit 9 Beilagen. Ffm., Zweitausendeins o. J. (1978). 8°. OLn.

Neudruck der 1968-1976 im Kösel-Verlag erschienen Faksimileausgabe auf Dünndruckpapier gedruckt. Band 12 enthält „Die letzten Tage der Menschheit“ und das Personenregister. – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Faksimile, Gesamtausgaben, Österreich, Zeitschriften

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Genet, Jean. Der zum Tode verurteilte. Deutsch von Gerhard Edler. Mit 5 Lithographien von Hans Anschütz. Hamburg, Merlin (1969). Gr.-8°. 21 S., [1] Bl. mit 5 Orig.-Lithographien. OPbd. mit Goldgepr. Rückentitel in Orig.-Pappschuber.

Eines von 100 num. Exemplaren mit von der Platte abgezogenen Orig.-Lithographien; im Druckvermerk von Hans Anschütz signiert. (GA 700 Exemplare). – Tadellos.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Heine, Heinrich. Sämmtliche Werke. Rechtmäßige Original-Ausgabe. 19 Bände in 10. Hamburg, Hoffmann & Campe 1867-1869. 8°. Blindgepr. OLn. mit goldgeprägtem Rückentitel u. Rückenverg.

Zweite Gesamtausgabe. – Einbände etwas berieben und teils aufgehellt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Gesamtausgaben

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Hesse, Hermann. Tessiner Erzählungen. Mit Aquarellen des Dichters. (Zürich, Fretz 1962). Gr.-8°. 37 (1) S., 3 Bl. mit 4 farb. Illustrationen. OHprgt. mit Deckelschild. (28. Zürcher Druck).

W.-G.² 536. Mileck II, 298. – Erste Ausgabe. – Eines von 1500 Exemplaren. – Deckel etwas lichtrandig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Fretz, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Gide, André. Der schlechtgefesselte Prometheus. Deutsch von Franz Blei. München, Weber 1909. Gr.-8°. 51 S. mit 6 ganzs. Illustrationen von Pierre Bonnard. OPbd. mit Deckelschild.

W.-G.² 45 (Blei). – Erste deutsche Ausgabe. – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Goethe, Johann Wolfgang v. Clavigo. Ein Trauerspiel. Bern, Schweizer Bibliophilengesellschaft 1949. 4°. 76 S. mit 11 (1 farb. u. 2 signierten) Orig.-Lithographien von Gunter Böhmer. OPbd. mit Deckelvignette. (Buchgabe für die Mitglieder der Schweizerischen Bibliophilen-Gesellschaft, 1949/50).

Tiessen II, 55. – Eines von 766 num. Exemplaren auf Zerkall-Bütten (GA 800 Ex.). – Druck der Johannespresse auf Zerkall-Bütten. – Der Text nach der Sophien-Ausgabe, gesetzt in der Fournier Antiqua. Erschien anlässlich von Goethes 200. Geburtstag. – „Das qualitativ hochstehende Illustrationswerk machte B. zu einem der bedeutendsten deutschen Illustratoren“ (AKL XII, 156). – Gutes Exemplar mit einer zusätzlichen signierten und bezeichneten Lithographie (″Studie zum Clavigo“) unter Passepartout.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Künstler-Graphik

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Heinse, (Johann Jakob) Wilhelm. Ardinghello und die glückseligen Inseln. Eine italiänische Geschichte aus dem 16. Jahrhundert. Vollständig in einem Bande. Stuttgart, Fr. Henne 1856. Kl.-8°. XII, 499 S. Weinroter Maroquinlederband d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. floraler Rücken- u. Deckelverg. (typogr. Orig.-Umschlag beigebunden).

Goedeke IV/1, 887, 18. Hayn-Gotendorf III, 128. – Seltene Taschenausgabe des Hauptwerks. – Der „Vorbote des deutschen Renaissanceromans“ (Hayn-Gotendorf) erschien zuerst 1787 in Lemgo. – „Höhe des Lebens war für H. die langersehnte Italienreise (Juni 1780-September 1783), die durch die Hilfe der Freunde Gleim und Fritz Jacobi ermöglicht und aus Geldmangel und Lust an körperlicher Bewegung zum größten Teil zu Fuß unternommen wurde. Sie führte über die Schweiz und Südfrankreich bis an den Golf von Neapel, mit längeren Aufenthalten in Venedig, Florenz und vor allem in Rom, wo er unter anderem mit Friedrich („Maler“) Müller vertrauten Umgang hatte. „Mark und Bein voll Seligkeit“, erlebte H. Landschaft, bildende Kunst und Musik als sinnlich-geistige Offenbarungen des all-einen Weltwesens; mit Lust in Büchern und Handschriften der Bibliotheken wühlend, fand er sein Bild des ungebrochenen, aus der Fülle der Natur existierenden „Kernmenschen“ in den Männer- und Frauengestalten der italienischen Renaissance wieder – auch hier, vor Burckhardt und Nietzsche, ein genialer Entdecker aus seelischer Gleichgestimmtheit. Die Ernte seiner italienischen Funde und Beglückungen hat H. in seinen kunstlosen Romanen eingebracht, in denen trockene theoretische Erörterungen und impressionistisch-suggestive Werkbeschreibungen die Handlung überwuchern. Erzählerisch am farbigsten, von reicher Thematik und stellenweise hinreißender Sprachgewalt ist sein Hauptwerk, „Ardinghello und die glückseligen Inseln“ (2 Bände, Lemgo 1787, ²1794), die erste literarische Gestaltung der Renaissance und zugleich Muster vieler späterer Künstlerromane. Sein Held – ein echter „uomo universale“, Maler und Stegreifdichter, auf der Guitarre so geschickt wie mit der Klinge, in allen körperlichen Übungen Meister, Schachspieler, Ingenieur, Korsar, schließlich Religionsstifter und Staatsgründer – ist das von den Fesseln „barbarischer Moral“ freie, Leidenschaft und Verstand, Genuß– und Tatkraft in sich vereinende große Individuum, dem in Fiordimona ein weibliches Gegenstück zur Seite gegeben ist. Der Schluß des Buches – dichterische Erfüllung von H.s Griechenlandsehnsucht – richtet, auf zwei Inseln des Archipelagus, das Idealbild einer vom Geist des kosmischen All-Lebens durchwalteten menschlichen Gesellschaft auf. – Steht im „Ardinghello“ die bildende Kunst der Antike und der Hochrenaissance im Vordergrund, so in „Hildegard von Hohenthal“ (3 Bände, Berlin 1795/96), wo auch Zeitkritisches zur Sprache kommt, die Tonkunst, vornehmlich die italienische Kirchen- und Opernmusik des Spätbarock“ (E. Hock in NDB VIII, 438). – Titelblatt gering braunfleckig, sehr schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Italien

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
1 Walser, Robert. Das Gesamtwerk Herausgegeben von Jochen Greven. Mischauflage. 13 Bände. Genf u. Hamburg, Helmut Kossodo 1972-1978. 8°. OLn. mit farbig illustr. OU.

Erste Gesamtausgabe. – Band V (Der Gehülfe) und XIII (Briefe) in erster Ausgabe; alle anderen Bände in unveränd. 2. Ausgabe von 1978. Band V mit abweichendem Schutzumschlag der Orig.-Ausgabe; alle anderen Bände mit den farbig illustr. Schutzumschlägen der Buchgemeinschaft ex libris. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Gesamtausgaben

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
1 Album amicorum – Freundschaftsalbum – Poesiealbum – Freundschaftsalbum mit 12 Eintragungen und 9 Gedichten. Hannover, Hamburg, Bremen u. a. 1876-1895. 8°. 21 beschiebene u. 37 unbeschriebene Bl. mit 6 (2 handkol.) Tuschezeichnungen u. 2 mont. Bleistiftzeichnungen. OLn. mit Holz-Intarsien und ovalem Deckelbild (Schiller und Goethe-Denkmal) u. Goldschnitt.

Mit Eintragungen in Englisch und Deutsch von Emie Hash, J. u. L. v. Ungern-Sternberg, Lily Pabst, Florence A. Carson, Frida Hake und Carl Klarhoefer sowie mit hervorragenden Zeichnungen. Am Ende mit neun Gedichten von F. Reuter, Fr. Rückert u. a. – Sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Einbände, Freundschafts-Alben, Handschriften, Norddeutschland, Originalzeichnung, Poesiealben

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
1 (Mouhy, Charles de Fieux de). Les mémoires de Madame la Marquise de Villenémours. Ecrits par elle-même, & rédigés par Madame de Mouhy. Premiere (et second) partie (de 4). Teil I u. II (von 4) in einem Band. La Haye, A. von Dole 1747. 12° (12,5 x 7,5 cm.). [2] Bl., VIII, 124 S., [1] Bl. Weinroter Maroquin-Lederband mit goldgepr. Rückensch., reicher Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

Erste Ausgabe des ersten Teils der wohl fiktiven galanten Memoiren. – Der franz. Schriftsteller C. de Fieux de Mouhy (1701-1784), seit 1736 Mitarbeiter von Voltaire, wurde im April 1741 in der Bastille inhaftiert weil er ohne Genehmigung das Buch „Les mille et une faveurs“ veröffentlichte. Außerdem arbeitete er als Literaturkritiker und Theaterhistoriker. – Einband etwas berieben, stellenweise etwas gebräunt und leicht fleckig, sehr schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Erotica

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Chaulieu, (Guillaume Amfrye de). Oeuvres. D’après les manuscrits de l’auteur. 2 Bände. La Haye, Gosse Junior (eig. Paris, Cazin) 1777. 12° (12,5 x 7,5 cm.). XII, 288 S.; 311 S. mit gestoch. Frontispiz. Weinrote Maroquin-Lederbände d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., reicher floraler Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

Brissart-Binet 60. Brunet I, 1826. Manuel du Cazinophile 90, I. Cioranescu 18942. Cohen/Ricci 231. – „Le plus ancien ouvrage appartenant à la collection des petits formats de Paris“ (Manuel du Cazinophile). – Die Bände erschienen gleichzeitig auch mit abweichender Kollation (310 u. 357 S.) und in etwas kleinerem Format. – Sehr schönes prachtvoll gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Gesamtausgaben

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Ono, Yoko. Grapefruit. A book of instructions. Introduction by John Lennon. London, Peter Owen (1970). Quer-Kl.-8°. [140] Bl. mit einigen Illustrationen von J. Lennon. OPbd. mit illustr. OU.

„First British Commonwealth edition.“ – „Burn this book after you’ve read it“ (Yoko). – „This is the greatest book I’ve ever burned“ (John). – Die Sammlung enthält Gedichte, Texte und Briefe Onos von 1953 bis 1969; darunter auch einige Gedichte, welche mit dem Wort „Imagine…“ beginnen. – Diese inspirierten John zu seinem wichtigsten und bekanntesten Song. Erst 2017 wurde Yoko offiziell als Mitautorin anerkannt und mit dem „Centennial Song Award“ der National Music Publishers’ Association ausgezeichnet. – „Actually that should be credited as a Lennon-Ono song because a lot of it – the lyric and the concept – came from Yoko. But those days I was a bit more selfish, a bit more macho, and I sort of omitted to mention her contribution. But it was right out of Grapefruit, her book. … There’s a whole pile of pieces about „Imagine this“ and „Imagine that.“ … But if it had been Bowie, I would have put „Lennon-Bowie,“ you see. If it had been a male, you know. … Harry Nilsson – „Old Dirt Road,“ it’s „Lennon-Nilsson.“ But when we did [″Imagine“] I just put „Lennon“ because, you know, she’s just the wife and you don’t put her name on, right?“ (J. Lennon in einem BBC Interview). – Schutzumschlag fleckig und mit restaurierten Fehlstellen, N.a.V., sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Lyrik, Pop music, Pop-Kultur, Popmusik

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
1 Duval, Valentin Jameray. Oeuvres. Précédées des mémoires sur sa vie. 3 Bände. Londres (eig. Paris), o. Dr. 1785. 12° (12,5 x 7,5 cm.). [2] Bl., 278 S.; [2] Bl., 247 S.; [2] Bl., 227 S. mit gestoch. Frontispiz von Delvaux. Weinrote Maroquin-Lederbände d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., reicher floraler Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

ADB V, 499 f. – Zweite Gesamtausgabe; die erste Ausgabe erschien 1784 bei Treuttel in Straßburg und St. Petersburg. – Biographie und Gesamtausgabe der Werke des franz. Numismatikers V. J. Duval (1695-1775). – „Mit großem Interesse wandte sich D. der Geschichte und ihren Hülfswissenschaften zu. In Begleitung des Prinzen Franz von Lothringen, späteren Gemahls der Kaiserin Maria Theresia, machte er 1718 Reisen nach Paris, Belgien und Holland und wurde 1719 zum Oberbibliothekar und Professor der Geschichte an der Hochschule in Luneville ernannt. Seine Vorträge, anregend und geistvoll, fanden großen Beifall und zwei später berühmte Engländer, Chattam und Pitt, wurden seine Schüler. … Als Lothringen (1738) in den Besitz des Königs Stanislaus überging, folgte D. dem Herzoge Franz nach Florenz und 1743 nach Wien, wo ihm der Kaiser, sein alter Gönner, 1748 die Stelle eines Directors des kaiserlichen Münz- und Antikencabinets übertrug. Hier fiel ihm zuerst die Aufgabe zu, die von Heräus vereinigten kaiserlichen Sammlungen mit den zwei gelehrten Numismatikern Frölich und Kell zu ordnen und zu beschreiben, … Unter seinen Zeitgenossen erregten das größte Interesse sein eigenartiger Charakter und seine Lebensschicksale, über welche letztere er Aufzeichnungen hinterließ auf deren Grundlage nach seinem Tode in deutscher und französischer Sprache Biographien erschienen“ (K. Weiß in ADB). – Sehr schönes prachtvoll gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Gesamtausgaben

Details anzeigen…

280,--  Bestellen
1 (Forteguerri, Niccolò). Richardet. Poeme. 2 Bände. Londres (eig. Paris, Valade) 1781. 12° (12,5 x 7,5 cm.). 215 S.; 213 S. mit 2 gestoch. illustr. Titeln. Weinrote Maroquin-Lederbände d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., reicher floraler Rückenverg., Deckelfiletten, Innenkantenverg. u. Goldschnitt.

Vgl. Brunet I, 1604. Ebert 3593. – Der zuerst 1738 erschienene „Il Ricciardetto bleibt der zwar Überspitzte, aber ungemein geistreiche Abschluß des italienischen Heldenepos“ (KLL. V1, 257 f.). – Sehr gutes prachtvoll gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
1 Skizzen aus der ältern Geschichte der Kaiserl. Königl. Erblande. Erster Theil. (Mit dem) Anhang vorzüglicher Prospekte in Böhmen. Prag u. Leipzig, Albrecht und Kompagnie 1794. 12° (12 x 8,3 cm.). [4] Bl., 200, 16 (recte 14) S. mit 2 (statt 6) handkol. Kupfertafeln. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild. (Geschichtskalender für die Kaiserlich-Königlichen Erblande auf das Jahr 1794).

Vgl. VD18 10036865 (2. Aufl. von 1795 mit 9 Kupfern). – Erste Ausgabe des ersten Jahrgangs des seltenen böhmischen Almanachs. – Bis 1797 erschienen vier Jahrgänge. Der vorliegende erste Teil enthält die Erzählungen „Wlasta und Scharka, der Mädchenkrieg in Böhmen, ältere Geschichte aus den Fabelzeiten“, „Bruchstük aus dem Leben des Königs der Hunnen Attila, nebst dessen Ende“ und „Leopold der Heilige, Marggraf von Oesterreich“. Der Anhang mit einer Beschreibung „Die schöne Brücke in Prag“. Die schönen Kupfertafeln illustrieren die erste und die letzte Erzählung. – Rücken etwas berieben, Wappen-Exlibris, alter Monogramm-Stempel a. T., Heftung stellenweise etwas gelockert, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Almanache, Taschenbücher, Kalender, Böhmen

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Griesinger, (Karl) Theodor. Satyrische Briefe über Altes und Neues. Stuttgart, Sonnewald 1840. Kl.-8°. 327 S., [4] Bl. Marm. Pbd. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

ADB XLIX, 546. Kosch, VI, 796. – Erste Ausgabe, selten. – „G. führte sich mit den „Silhouetten aus Schwaben“ (Heilbronn 1838, 4. Aufl. Stuttgart 1868) glücklich in die Litteratur ein: es sind hübsche, von gutem Humor und scharfer Beobachtungsgabe zeugende Skizzen aus dem schwäbischen Stadt- und Landleben. Drei ähnliche Werke reihten sich an: „Humoristische Bilder aus Schwaben“ (Heilbronn 1839), „Satyrische Briefe über Altes und Neues“ (Stuttgart 1840) und „Skizzenbuch“ (im eigenen Verlag 1841)“ (R. Krauß in ADB). – Vord. Gelenk etwas berieben, nur im Blattrand etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Satire

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Sternheim, Carl. 1913. Schauspiel in drei Aufzügen. Leipzig, Kurt Wolff 1915. Gr.-8°. 99 S. mit Illustrationen von Ernst Stein. OPbd. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel.

Raabe 241, 16. W.-G.² 17. – Erste Ausgabe. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Expressionismus

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Goethe, Johann Wolfgang v. Werke. (Eingeleitet und herausgegeben von Karl Goedeke). 36 Bände in 18. Stuttgart, Cotta 1866-1868. 8°. Rote OHldr. mit goldgepr. Rückentiteln u. Rückenverg.

Goed. IV/3, 17 G. – Erste von Karl Goedeke herausgegebene Gesamt-Ausgabe. Mit einer ausführlichen Bibliographie. – Rücken etwas berieben, nur vereinzelt etwas braunfleckig, gutes Exemplar im dekorativen Verlagseinband. 

Schlagwörter: Gesamtausgaben

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Winckler, Josef. Der tolle Bomberg. (Ein westfälischer Schelmenroman. Illustriert von Friedrich Winckler-Tannenberg). Berlin, Gebr. Mann u. Graphische Anstalt Ganymed 1930. Gr.-8º. 109 S. mit zahlr. Illustrationen. OHprgt. mit goldgepr. Rückentitel u. farb. Deckelbild. (4. Privatdruck der Buchdruckerei Gebr. Mann und der Graphischen Anstalt Ganymed).

Eines von 480 num. Exemplaren. – Mit Stempel „Archivexemplar, Graphische Anstalt Ganymed, Berlin“. – Sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Pressendrucke, Privatdruck

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Poe, Edgar Allan. Ligeia und andere Novellen. Übersetzt von Gisela Etzel. – Sieben Gedichte. Übersetzt von Theodor Etzel. Mit vierzehn Bildbeigaben von Alfred Kubin. Berlin, Propyläen-Verlag (1920). Gr.-8°. 165, (1) S. mit 14 ganzs. Illustrationen. OHprgt. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel u. Kopfgoldschnitt.

Marks A 48. Raabe 133. Tiessen II, 28. – Eines von 1000 num. Exemplaren. – Vorsätze leicht stockfleckig, Exlibris, papierbedingt etwas gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Phantastik / Utopie

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Eichendorff, Joseph von. Geschichte der poetischen Literatur Deutschlands. 2. Aufl. 2 Bände. Paderborn, Schöningh 1861. 8°. Titel, 344 S.; Titel, 262 S., [1] Bl. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Linienverg.

Goed. VIII, 194, 57. – Erschien zuerst 1857. – Rücken unten mit Bibliothekssign., St.a.V.u.T., stellenweise stockfleckig, dekorativ gebunden.

Schlagwörter: Literaturgeschichte

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 (Plantavit de La Pause, Guillaume et Pierre François Guyot Desfontaines). Memoires pour servir à l’histoire de la Calotte. 2 Teile in 1 Band. Basle (Basel), heritiers de Brandmyller 1725. Kl.-8°. [14] Bl., 149 S.; 150, 23 S. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Titelvignette u. 1 gefalt. gestoch. Musikbeilage. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher floraler Rückenverg.

VD18 10473343. – Sehr seltene erste Ausgabe. – Das Calotte Regiment war eine literarische Geheimgesellschaft am Hof Ludwigs XIV. Neben Plantavit de La Pause und Abbé Guyot Desfontaines waren Piron, Grécourt, Macon u. a. beteiligt. – „Le régiment de la Calotte doit sa naissance à quelques beaux esprits de la Cour, qui formèrent il y a quelques années une société. Ils se proposèrent pour but de corriger les moeurs, de réformer le style à la mode en le tournant en ridicule, et d’ériger un tribunal opposé à celui de l’Académie française. Les membres de cette nouvelle compagnie ayant prévu qu’on ne manquerait de les accuser de légèreté sur la difficulté de leur entreprise, jugèrent à propos de prendre une calotte de plomb, et le nom de Régiment de la Calotte. Voici quelle en fut l’occasion : vers la fin du règne de Louis XIV, M. de Torsac, exempt des gardes-du-corps, M. Aymon, porte-manteau du roi, et divers autres officiers, ayant un jour fait mille plaisanteries sur un mal de tête dont l’un d’entre eux souffrait extrêmement, proposèrent une calotte de plomb au malade. La conversation s’étant échauffée, ils s’avisèrent de créer un régiment composé uniquement de personnes distinguées par l’extravagance de leurs discours ou de leurs actions. Ils le nommèrent le régiment de la Calotte, en faveur de la calotte de plomb ; et d’un consentement unanime le sieur Aymon en fut aussitôt élu général [.] Plusieurs personnes de distinction se rangèrent sous les étendards du régiment, et chacun se faisait une occupation sérieuse de relever par des traits de raillerie les défauts des gens les plus considérables, et les fautes qui leur échappaient“ (B. Picart, Ceremonies et coutumes religieuses de tous les peuples du monde). – Jean Plantavit de La Pause (1579-1651) war Hofkaplan der Königinnen von Frankreich und Spanien, Bischof von Lodève, Graf von Montbrun und ein gelehrter Hebraist. – Calotte bezeichnet eigentlich eine Kopfbedeckung für Männer (Kappe oder Unterkappe). – Vorderes Gelenk geringf. angeplatzt, gestoch. Wappen-Exlibris, nur vereinzelt etwas braunfleckig, schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Frankreich, Politik, Satire

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Kusmin (eig. Kuzmin), Michail (Alekseevic). Die Reisen des Sir John Fairfax durch die Türkei und andere bemerkenswerte Länder. Ins Deutsche übertragen von Alexander Eliasberg und mit Holzschnitten versehen von Karl Rössing. München, Orchis-Verlag 1923. 8°. 140 S. mit Frontispiz u. Holzschnitt-Illustrationen. Hellbrauner OLdr. mit goldgepr. Rückenschild, 4 Zierbünden, Deckel- u. Innenkantenfiletten u. Kopfgoldschnitt.

Rücken etwas berieben, gutes Exemplar der schönen Ganzlederausgabe.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Benn, Gottfried. Gesammelte Werke in acht Bänden. Herausgegeben von Dieter Wellershoff. 8 Bände. (Wiesbaden), Limes 1968. 8°. OKart. mit Leinen kaschierter OKart. in Orig.-Pappschuber.

Alle Bände in erster Auflage. – I. Essays, Reden, Vorträge. – II. Prosa und Szenen. – IV. Gedichte. – IV. Autobiographische und vermischte Schriften. – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Gesamtausgaben

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Eichendorff, Joseph v. Zur Geschichte des Dramas. Leipzig, Brockhaus 1854. 8°. [2] Bl., 215, (1) S. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Linienverg.

Slg. Borst 2525. Goedeke VIII, 193, 52. W.-G.² 19. – Erste Ausgabe. – Bewusst tendenziöse, den katholischen Standpunkt vertretende Darstellung zur Geschichte des Dramas (Das Alterthum. Das christliche Drama. Das moderne heidnische Drama. Die neuere Zeit.) Der Text ist in die spätere „Geschichte der poetischen Literatur in Deutschland“ so frei eingearbeitet worden, dass das ältere Werk neben dem neueren einen gewissen selbständigen Wert behaupten kann. – Rücken unten mit Resten einer Bibliothekssignatur, St.a.T., am Anfang u. Ende teils stärker stockfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Literaturgeschichte

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Reinhart, Hans. Daglar. Ein Lebens-Mythus. Olten, Vereinigung der Oltner Bücherfreunde 1942. 8°. 83 S., [1] Bl. mit signiertem Orig. Holzschnitt von Alwine Fülscher auf Japan. OHldr. mit goldgepr. Rückentitel, Linienverg. u. Kopfgoldschnitt. (Veröffentlichung der Vereinigung Oltner Bücherfreunde, Band 11).

Eines von 100 num. Exemplaren auf Zerkall-Bütten gedruckt und in braunes Levantenziegen-Halbleder gebunden. – Von H. Reinhart auf dem Vortitel signiert und mit signiertem Orig.-Holzschnitt von Alwine Fülscher. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Green, Julien. Tagebücher 1926 bis 1990. Band I-V (von 7). München, Leipzig, List 1990. 8°. OLn. mit OU.

Es erschien noch ein Ergänzungsband mit den Tagebüchern von 1940 und ein letzter Band mit den Tagebüchern 1990 bis 1996. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Green, Julien, Tagebuch, Tagebücher

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Keller, Gottfried. Die drei gerechten Kammacher. Erzählung. Mit sechs Originalradierungen von Alfred Coßmann. Wien, Verlag der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst 1915. 4°. 54 S. mit 6 Orig.-Radierungen. Prgt. d. Zt. mit Deckelillustration u. kalligr. Deckeltitel (Einband: Grieb u. Leuenberger, Burgdorf).

Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. „Druck der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien“. – Schöner Handeinband der Schweizer Buchbinderei. – Vereinzelt geringf. braunfleckig, schönes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Handeinband, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
Einträge 1–50 von 954
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · ... · 19 · 20
:

Jugendbücher Bibliothek Karlsruhe alte Bücher ZVAB downloaden

Unser Antiquariat wurde 1987 in Vaihingen an der Enz gegründet und verlegte 1993 mit Eröffnung eines Ladengeschäfts seinen Sitz nach Karlsruhe.